A1 spannt Pre-5G-Netz am Flughafen Wien auf

    4. Dezember 2018, 14:25
    15 Postings

    Auf dem Gelände sollen auch schon bald autonome Autos zum Einsatz kommen

    Ein grenzenloses Netz ohne Flaschenhals – und das in bisher nicht gekannten Geschwindigkeiten: 5G, Mobilfunk der nächsten Generation, hat das Zeug, die Wirtschaft völlig auf den Kopf zu stellen. Am Dienstag spannte der Mobilfunker A1 gemeinsam mit dem Netzwerkausrüster Nokia am Flughafen Wien ein Pre-5G-Netz auf – das heißt, auf 4G-Frequenzen wird 5G-Hardware genutzt.

    Derzeit wird die Technologie getestet, schon in absehbarer Zeit soll sie aber das WLAN ersetzen und Abläufe etwa bei der Gepäckabfertigung effizienter gestalten helfen. Außerdem sollen autonome Autos bald auf dem Gelände fahren und ebenfalls von 5G-Anwendungen profitieren. Von Passagieren kann es allerdings nicht genutzt werden.

    Start Ende 2019

    5G mache "in Sachen Sicherheit und Stabilität" mehr Sinn als WLAN, erklärt A1-Chef Marcus Grausam. "Durch Network Slicing haben wir nun die Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit des Netzes je nach Anforderungen zu gestalten."

    Die für 5G notwendigen Frequenzen sollen im Frühjahr 2019 versteigert werden, erste Netze könnten dann Ende des Jahres bereits on air sein. Der Flughafen Wien setze massiv auf Technik, um effizienter zu arbeiten und CO2 einzusparen, sagt Vorstand Günther Ofner. (sum, 4.12.2018)

    Link

    A1

    • Der Flughafen Wien setzt auf 5G.
      foto: sum

      Der Flughafen Wien setzt auf 5G.

    Share if you care.