"The Greek": Moderne und leichte griechische Küche

    8. Dezember 2018, 08:25
    34 Postings

    Das Kochbuch "The Greek" präsentiert eine leichte, mediterrane Version der griechischen Küche.

    Die griechische Tavernen-Küche gehört zum Urlaub wie das Meeresrauschen und Ouzo, doch wieder zuhause erscheint sie vielen als zu schwer und zu fett. Auch beim heimischen "Griechen" beschränkt sich das Angebot auf Moussaka, Souflaki, griechischen Salat und Gyros. Sogar in den Kochbuchabteilungen der Buchhändler ist die griechische Küche schwach vertreten.

    Diese Zurückhaltung wird der echten griechischen Küche natürlich nicht gerecht. Wie modern und leicht sie schmecken kann, das lässt sich im Wiener Restaurant "Ella's" erkunden. Damit die Gäste die mediterranen Gerichte auch in der heimischen Küche nachkochen können, haben Lefteris Dermitzakis, der Restaurantbesitzer und sein Koch Christoph Nägele die Rezepte in "The Greek" zusammengefasst.

    Christoph Nägele kocht bereits seit zehn Jahren im "Ella's". Damit der gebürtige Vorarlberger die griechische Küche auch geschmacklich authentisch hinbekommt reist er immer wieder nach Kreta, der Heimatinsel von Lefteris Dermitzakis. Vor da kommt auch das Olivenöl, mit dem in Restaurant gekocht wird.

    Die Rezepte in "The Greek" reichen von den typischen "Mezés", wie Taramosalata, dem Fischroggensalat über Moussaka, das hier vegetarisch zubereitet wird, bis zu Stifado, dem geschmorten Rindfleisch. Abgesehen von den Klassikern der griechischen Küche finden sich aber auch viele Rezepte bei denen Einflüsse aus anderen Länderküchen aufgegriffen wurden. "Ceviche vom Loup de Mer" etwa, bei dem Mango, Ingwer und Mohn mitspielen, oder das "Tomaten-Avocado-Törtchen", bei dem Wasabi ins Biskuit gerührt wird.

    Andere Rezept sind wiederum traditionell, wie die geschmorte Lammstelze mit Okra und Salbei, der orientalische Couscous ist bei diesem Rezept die überraschende Beilage. Die "Fischsuppe à la ella's" ist eine feine Verwertung für Fischkarkassen und bekommt durch den Ouzo ihr besonderes Aroma.

    Bei den Desserts wird mit Früchten, Schokolade und Nüssen gekocht. Hier sind besonders viele Einflüssen aus anderen Küchen spürbar. Die Pistazien-Crème brûlée wird mit Tonkabohne gewürzt, zum Nougatsoufflé wird eine Espuma aus griechischem Joghurt gereicht. Typisch griechische Süßigkeiten wie Grießkuchen oder Baklava sind nicht vertreten.

    Wer auf Kreta nicht in irgendeiner Taverne essen möchte, für den hat Dermitzakis ein paar Restauranttipps parat. Und auch beim Wein bietet Griechenland mittlerweile mehr als Retsina und Mavrodaphne. Die im "Ella's" servierten griechischen Weine stehen denen aus Österreich in nichts nach. Auf einer der letzten Seiten verrät der Restaurantbesitzer seine Empfehlungen dafür. (Helga Gartner, 8.12.2018)

    Zum Weiterlesen:

    Big Mamma – italienisch kochen

    Supra – georgisch kochen

    Fiesta – mexikanisch kochen

    Haya Molcho – israelisch kochen

    Die Wiener Küche

    • Christoph Nägele, Lefteris Dermitzakis
The Greek
Die beliebtesten Rezepte aus den Restaurant Ella's
Eigenverlag, 2018
166 Seiten, € 29,90
ISBN 978-3-200-05907-8
Das Buch ist erhältlich im Restaurant "Ella's", 1010 Wien, Judenplatz 9;
in der Buchhandlung Frick, 1010 Wien, Graben 27;
bei Babette's, 1010 Wien, Am Hof 13;
1040 Wien, Schleifmühlgasse 17

      Christoph Nägele, Lefteris Dermitzakis

      The Greek

      Die beliebtesten Rezepte aus den Restaurant Ella's

      Eigenverlag, 2018

      166 Seiten, € 29,90

      ISBN 978-3-200-05907-8

      Das Buch ist erhältlich im Restaurant "Ella's", 1010 Wien, Judenplatz 9;

      in der Buchhandlung Frick, 1010 Wien, Graben 27;

      bei Babette's, 1010 Wien, Am Hof 13;

      1040 Wien, Schleifmühlgasse 17

    Share if you care.