"Red Dead Online": Sieben essenzielle Tipps zum Start in den Multiplayer-Western

    4. Dezember 2018, 10:37
    45 Postings

    Wir verraten Ihnen die wichtigsten Funktionen des Mehrspielermodus von "Red Dead Redemption 2"

    Seit Ende vergangener Woche sind die Pforten zur Multiplayer-Westernwelt Red Dead Online geöffnet. Seither dürfen Spieler in den Schuhen eines Revolverhelden oder einer Revolverheldin den virtuellen mittleren Westen bereisen und mit Fremden oder Freunden Jagd auf den einen oder anderen Schurken machen. Zudem gibt es allerlei Gelegenheiten, sich mit anderen menschlichen Spielern zu messen.

    Der Einstieg wird einem dabei dank einer übergreifenden Story und Kampagne recht leicht gemacht. Für Neulinge haben wir dennoch ein paar grundlegende Tipps zusammengetragen.

    der standard
    Unser Test zu Red Dead Redemption 2.

    Achtung, Beta: Wichtiger Hinweis gleich vorab: Aktuell befindet sich Red Dead Online noch in der Betatestphase. Das bedeutet, dass etwa noch nicht alle Spielmodi ausgereift oder gar vorhanden sind. Elemente wie Mikrotransaktionen dürften auf Basis des Community-Feedbacks ebenfalls noch angepasst werden. Und es lässt sich nicht ausschließen, dass bei grundlegenden Überholungen der Systeme zu einem unbestimmten Zeitpunkt aktuelle Spielfortschritte zurückgesetzt werden müssen. Wer also nicht riskieren möchte, sollte vielleicht noch bis zum Start der finalen oder zumindest einer fortgeschritteneren Fassung warten. Bis dahin könnten laut Rockstar aber noch einige Wochen oder gar Monate vergehen.

    Narbengesichter: Red Dead Online stellt die Wahl und Gestaltung des Charakters frei. Im Laufe des Spiels kann man dann zudem immer wieder neue Kleidungsstücke erwerben und seinen individuellen Stil finden. Lassen Sie sich bei der Charaktererstellung jedoch ein wenig Zeit, denn während Änderungen an Frisur, Bart, Schminke und Zähnen des Charakters beim lokalen Barbier vorgenommen werden können, kann man permanente Gesichtsdetails wie Nase, Augen, Mund oder Sommersprossen nachträglich nicht mehr verändern.

    Nützliche Abkürzungen: Wer will, kann Red Dead Online ähnlich wie Red Dead Redemption 2 mit aller Geduld auf dem Rücken seines Pferdes durchkreuzen. Allerdings findet man im Spielermenü einige nützliche Funktionen, um sich schneller zurecht zu finden. So kann man etwa andere Spieler oder Freunde in der Sitzung anzeigen lassen, einen Trupp gründen oder einem beitreten, das eigene Lager und die Pferde verwalten, Spielen und Serien schnell beitreten oder auch die Sprach-Chat-Optionen anpassen.

    Lieferdienste: Ebenso praktisch: Der Katalog für Vorräte, Ausrüstungsgegenstände und Kleidung befindet sich stets in der Westentasche und kann jederzeit aufgerufen werden. Bestellungen werden dann ins Lager oder an Poststellen geliefert. Flotter durch die Welt gelangt man wiederum mit Schnellreisegelegenheiten, die man gegen einen Fixbetrag an ausgeschriebenen Stellen wahrnehmen kann.

    Fähigkeitskarten: Eine Besonderheit von Red Dead Online gegenüber Red Dead Redemption 2 ist der Einsatz sogenannter Fähigkeitskarten. Diese verbessern je nach Ausprägung die offensiven und defensiven Eigenschaften des Charakters und können so strategisch eingesetzt werden. Jede Fähigkeitskarte kann man zweimal verbessern und jederzeit anpassen.

    Two-Face: Im Gegensatz zur Einzelspielerkampagne in Red Dead Redemption 2 hat man in Red Dead Online die Möglichkeit, vorangegangene Entscheidungen zu revidieren. Konkret betrifft dies die kooperativen Story-Missionen, die man über den Nebencharakter Horley in der Stadt Blackwater starten kann. Entscheidet man sich beim ersten Durchlauf für ein ehrenvolles Ausgehen der Missionen, kann man danach zurückkehren und die Missionen nochmals aber unehrenhaft spielen – um so alle Enden erleben zu können und mehrfach Profit daraus zu schlagen.

    Wenig Geld, viele Schätze: Geld ist in Red Dead Online eher spärlich gesät. Die meisten Gegner, die man erledigt, tragen nur wenige Cent mit sich. Ein schöner neue Anzug oder Revolver kostet allerdings schnell mal mehrere Dollar. Finanziell auf die Sprünge helfen einem diverse Goldschätze. Die dazugehörigen Schatzkarten erhält man ab Rang zehn alle fünf Ränge und findet man, wenn man erfolgreich Gegnerverstecke überfällt und plündert. (red, 4.12.2018)

    der standard
    Die Welt von Red Dead Redemption 2 in aller Kürze.
    • Artikelbild
      bild: red dead online
    • Artikelbild
      bild: red dead online
    • Artikelbild
      bild: red dead online
    • Artikelbild
      bild: red dead online
    • Artikelbild
      bild: red dead online
    • Artikelbild
      bild: red dead online
    • Artikelbild
      bild: red dead online
    Share if you care.