Entwickler Al Lowe versteigert originalen "Leisure Suit Larry"-Source-Code auf Ebay

    4. Dezember 2018, 10:47
    80 Postings

    "Ich bin 72 Jahre alt, und keines meiner Kinder will diesen Müll!"

    Al Lowe, der Erfinder der erotisch-komischen Adventure-Serie Leisure Suit Larry, versteigert seine originale Sammlung an Source-Codes zum Spiel auf Ebay. "Ich bin 72 Jahre alt, und keines meiner Kinder will diesen Müll! Will ihn irgendjemand haben?", fragt der Entwickler in seiner Anzeige.

    Wie Lowe in einem Interview mit dem Youtuber MetalJesusRocks erklärt, handelt es sich um ein wahres Unikat, da Herausgeber Sierra damals kein Archiv anlegte und keine Sicherungskopien von den Spielen machte. Dies war den Entwicklern selbst überlassen.

    metaljesusrocks

    Vom Softporno zum Erotikklamauk

    Zudem verrät Lowe, wie es überhaupt zu dem Spiel kam. Anfang der 1980er-Jahre war Sierras Erotikspiel Softporn Adventure durch die Decke gegangen und genoss vor allem in der Piraterieszene große Verbreitung. Als Lowe 1986 bei Sierra-Mitbegründer Ken Williams nachfragte, welches Spiel er als Nächstes machen könnte, erinnerte Williams ihn an den Erfolg von Softporn in den Jahren zuvor. Also spielte Lowe das Schmuddelgame nochmals und gab Williams folgendes Feedback: "Dieses Spiel ist so abgedreht, es sollte einen Freizeitanzug (leisure suit) tragen."

    Lowe stieß damit nicht nur auf viel Gelächter, sondern auch auf offene Ohren. Wenn man eine geistesverwandte Fortsetzung von Sierras Erotikspiel machen würde, dann müsse man es mit viel Humor angehen. So wurde LSL1: Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards geboren. (red, 4.12.2018)

    Quelle

    Ebay

    • Al Lowe zeigt seinen Schatz.
      screenshot: youtube / metaljesusrocks

      Al Lowe zeigt seinen Schatz.

    Share if you care.