200-Euro-Edition von "Fallout 76": Billigtasche für Käufer, teure Tasche für Influencer

    3. Dezember 2018, 12:06
    50 Postings

    Ärger um Nylontasche der Sammleredition nimmt kein Ende

    Käufer der rund 200 Euro teuren Sammler-Edition des Online-Rollenspiels Fallout 76 schauten durch die Finger: Anstelle wie versprochen hochwertige Taschen im Stile des postapokalyptischen Settings des Spiels zu erhalten, wurden dem Premiumpaket billige Plastiktaschen beigelegt. Dies führte in sozialen Medien zum Aufstand und daraufhin zu einer eher knausrigen Wiedergutmachungsgeste des Herstellers Bethesda. Damit ist der Fall allerdings nicht abgeschlossen: Wie sich herausstellte, wurden tatsächlich hochwertige Leinenrucksäcke zum Spiel produziert. Allerdings nicht für die Sammlerausgabe, sondern für populäre Youtuber und andere Influencer.

    Enttäuschte Sammler

    Wie ein Youtuber namens HeelvsBabyFace berichtet, wurden die Rucksäcke im Rahmen eines Events im vergangenen Oktober ausgegeben. Dabei handelt es sich tatsächlich nicht um die gleichen Taschen, mit denen die Sammleredition beworben wurde, allerdings sehen sie zumindest vom Material her so aus, wie es sich die spendablen Käufer auch von ihren Sammlertaschen erwartet hatten. Viele Käufer fühlen sich von Bethesdas Werbebildern hinters Licht geführt. (red, 3.12.2018)

    • Influencer durften sich über ein hochwertiges Werbegeschenk freuen. Käufer der Sammleredition müssen sich hingegen mit einer Plastiktasche zufriedengeben.
      screenshot: youtube / heelvsbabyface

      Influencer durften sich über ein hochwertiges Werbegeschenk freuen. Käufer der Sammleredition müssen sich hingegen mit einer Plastiktasche zufriedengeben.

    Share if you care.