Kleid mit Sensoren zeigt Anzahl von Grapschern auf

    3. Dezember 2018, 12:38
    128 Postings

    Schweppes hat für eine Kampagne TechnikerInnen ein Kleid konstruieren lassen, das jede einzelne Berührung aufzeichnet

    Brasilien – Drei Frauen, ein Kleid und 157 unerwünschte Berührungen: Der Getränkehersteller Schweppes hat TechnikerInnen damit beauftragt, in ein Kleid Sensoren einzuarbeiten, die ungewollte Berührungen während eines Abends in einem Club in São Paulo aufzeichnen. "Das Nachtleben kann voll von großartigen Momenten sein – aber mit Respekt", heißt es in dem Video der Kampagne "The Dress for Respect" von Schweppes. Deshalb wolle die Firma zeigen, wie die Realität aussehe.

    Keine Hoppalas

    In dem Video erzählen Frauen von den ständigen Übergriffen, denen sie ausgesetzt sind. Zwei befragte Männer deuten hingegen an, Frauen würden es nicht anders wollen: "Wer geht an einem Donnerstagabend schon aus, nur um zu tanzen?"

    Zusätzlich zu den Sensoren zeigen Videoaufnahmen, dass es sich nicht um unbeabsichtigte Berührungen handelt, zu denen es in einem vollen Lokal auch kommen kann.

    ogilvy brazil

    Zu sehen sind unter anderem Hände an den Hüften, am Rücken, im Gesicht, am Bauch. Die Sensoren zählten bei drei Frauen, die das Kleid trugen, in drei Stunden und 47 Minuten 157 übergriffige Berührungen – und bestätigen, was nicht nur diese drei Frauen schon vor diesem Experiment wussten. (red, 3.12.2018)

    Share if you care.