"The Brick": Ein Ziegel für den Wienerberg

    3. Dezember 2018, 09:54
    5 Postings

    Seit dem Frühjahr laufen auf den ehemaligen Coca-Cola-Gründen die Arbeiten an der Biotope City

    Die Biotope City auf den ehemaligen Coca-Cola-Gründen in Wien-Favoriten wächst in die Höhe. Die Buwog feierte bei ihrem Wohnprojekt Amelie ganz im Osten des Entwicklungsgebiets, das aus drei Bauteilen besteht, kürzlich die Dachgleiche (siehe Artikel). Und vorne an der Triester Straße wird seit dem Frühjahr am ebenfalls dreiteiligen Büro- und Gewerbeprojekt The Brick gebaut.

    Errichter ist die Soravia Group. Diese gab schon beim Spatenstich bekannt, dass man bereits zwei Hauptmieter hat: Einerseits wird der Ziegelkonzern Wienerberger in einem der drei Baukörper seine Zentrale ansiedeln. Ein weiterer Bauteil ist bereits zur Gänze an die chinesische Hotelgruppe Plateno vermietet. Sie wird hier künftig auf 4500 m² das Hotel 7 Days Premium South Gate mit 152 Zimmern betreiben.

    Ende 2019 Bezug geplant

    Ursprünglich hieß es, man wolle mit dem Bau des von Rüdiger Lainer + Partner geplanten, in gefälliger Backsteinoptik gehaltenen Gewerbekomplexes 2020 fertig sein. Das wird nun aber doch schon Ende 2019 der Fall sein, erklärt Soravia-Sprecherin Yana Boyer-Telmer dem Standard. Der Grund: Die Wienerberger AG feiert nächstes Jahr ihr 200-jähriges Bestandsjubiläum – und möchte das unter anderem mit dem Einzug in die neue Zentrale feiern. "Das schaffen wir", sagt die Sprecherin.

    Wie DER STANDARD erfuhr, wurde das in Bau befindliche Projekt übrigens auch bereits an einen Investor verkauft. Einzelheiten dazu sind noch nicht bekannt.

    Harry-Glück-Platz

    Weil die 2016 verstorbene Wiener Architekturlegende Harry Glück am Masterplan der Biotope City maßgeblich beteiligt war, werde der kleine Vorplatz nördlich von The Brick demnächst nach ihm benannt werden, berichtet Favoritens stellvertretender Bezirksvorsteher Josef Kaindl (SPÖ). Damit hat der Architekt, der unter anderem die epochalen Wohntürme Alt-Erlaa erdachte, bereits drei "Adressen" in Wien, gibt es doch schon seit 2015 rund um den Wohnpark Alt-Erlaa den Harry-Glück-Park und seit 2017 ein Harry-Glück-Haus in der Sagedergasse im 12. Bezirk (eine neue Wohnanlage der Gesiba, die auch die Wohntürme Alt-Erlaa errichtet hatte).

    Vom Harry-Glück-Platz aus soll es irgendwann dann auch einen Steg über die Triester Straße zur U2 geben. Diese wird plangemäß ab 2028 unter der Triester Straße zwischen Biotope City und dem Phil's Place (dem ehemaligen Philips-Gebäude) halten. Für den Steg sucht man noch einen Finanzier. Zumindest im Bezirk wünscht man sich auch schon eine weitere Verlängerung der U2 bis nach Inzersdorf und damit bis zu einem neuen Knotenpunkt mit Badner Bahn und Pottendorfer Linie. (3.12.2018)

    • In "The Brick" wird im kommenden Jahr die Wienerberger AG neue Büros beziehen. Wer den Steg über die Triester Straße bezahlen wird, ist noch offen.
      visualisierung: schreinerkastler

      In "The Brick" wird im kommenden Jahr die Wienerberger AG neue Büros beziehen. Wer den Steg über die Triester Straße bezahlen wird, ist noch offen.

    Share if you care.