Hot or not? Wie heizen Sie Ihre vier Wände?

    User-Diskussion20. Dezember 2018, 07:00
    266 Postings

    Das Raumklima ist wichtig für Mensch und Gebäude. Wie gehen Sie damit um?

    Die einen wollen es auch im Winter mollig warm, weil sie daheim auch dann nur das Tanktop anziehen wollen. Die anderen kuscheln sich lieber in eine dicke Wolldecke, bevor sie den Thermostat um ein Grad höher drehen. Manche jammern über die trockene Heizungsluft, manche eher über das ständige Stoßlüften, das kurzfristig für frostige Kälte sorgt. Aber womit heizen Sie überhaupt, und denken Sie dabei auch an das Haus oder die Wohnung?

    Kuschelmodus: Nur bei idealen Temperaturen fühlen sich Mensch und Tier wohl.

    Wie halten Sie es mit der Raumtemperatur?

    Aus medizinischer Sicht gelten in Wohnräumen 20 bis 22 Grad, in Schlafräumen 17 bis 18 Grad als optimale Raumtemperatur. Für viele Menschen sind aber 24 bis 25 Grad und mehr in der Wohnung normal. Was ist das beste Raumklima für Mensch und Gebäude? Und ist Stoßlüften tatsächlich das Nonplusultra?

    Mieter sind dazu verpflichtet, in der kalten Jahreszeit zu heizen, damit keine Schäden im Haus entstehen. Wurden Sie schon mit Schadenersatzforderungen konfrontiert? Wie gehen Sie mit der lästigen Bildung von Kondenswasser an den Fenstern um? In vielen Wohnungen steht tägliches Wischen am Programm. Und wie verhindert man die Bildung von Schimmel?

    Dieser User hält es so:

    Welche Heizung haben Sie?

    Ölheizung, Strom oder Holz – welche Heizung haben Sie, und welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? Was halten Sie für eine gute Alternative? Wird Ihre Zentralheizung meistens zu spät eingeschaltet? Werden Sie demnächst Ihre Ölheizung austauschen? Bekommen Sie finanzielle Anreize dafür, oder ist Ihnen der Klimaschutz einfach ein Anliegen? Manchmal sorgt auch der Blick auf die Rechnung für Unmut: Was tun Sie, um Ihre Heizkosten in Grenzen zu halten? Gibt es Tipps und Tricks? (red, 20.12.2018)

    Dieser User heizt mit Holz:

    Share if you care.