Weltraumroboter mit künstlicher Intelligenz in der Sahara getestet

    30. November 2018, 16:34
    9 Postings

    Europäisches Forschungscluster experimentiert mit neuartiger Software. Rover simuliert Mission in der Wüste.

    Rabat – Mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Roboter spielen in der künftigen Raumfahrt eine immer größere Rolle. Zum Test dieser neuartigen Technik haben nun europäische Wissenschafter einen entsprechenden Prototypen gleichsam in die Wüste geschickt: Vier Wochen lang soll ein Weltraumroboter seine neuen Fähigkeiten unter Beweis stellen – und zwar das erste Mal außerhalb des Labors, wie das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Bremen mitteilt.

    Es gehe unter anderem um die Erprobung von Software, die den autonomen Betrieb von Robotern im Rahmen von Weltraummissionen ermögliche. Mithilfe der neu entwickelten Technik soll der Roboter in der marokkanischen Wüste eigenständig eine Langstreckenmission absolvieren.

    Weltraumroboter plant seine Route selbst

    Der Rover lege dabei eine mehrere Kilometer lange Strecke zurück und entnehme am Zielort eine Bodenprobe, so das DFKI. Er müsse den Weg selbstständig planen, auf Unvorhergesehenes reagieren und Hindernisse überwinden. Das Testgebiet in der Wüstenlandschaft der nördlichen Sahara ist von weiten Ebenen, aber auch von steilen Hängen und Schluchten geprägt.

    An dem Projekt sind unter anderem die Europäische Weltraumorganisation (ESA), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die nationalen Weltraumagenturen in Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien beteiligt. (red, APA, 30.11.2018)

    • Neuartiger Roboter im Test: Vorerst in der marokkanischen Wüste, in Zukunft vielleicht auf fremden Welten.
      foto: dfki

      Neuartiger Roboter im Test: Vorerst in der marokkanischen Wüste, in Zukunft vielleicht auf fremden Welten.

    Share if you care.