Medienkonzern Springer stellt US-Geschäft in den Fokus

    30. November 2018, 12:34
    posten

    Vorstand Jan Bayer soll sich auf das vor allem in den USA wachsende internationale Mediengeschäft konzentrieren

    Berlin – Der deutsche Medienkonzern Axel Springer richtet seine Führungsmannschaft stärker auf den wichtigen US-Markt aus. Vorstand Jan Bayer (48) soll sich künftig auf das vor allem in den USA wachsende internationale Mediengeschäft des Unternehmens konzentrieren, "um auch künftig Wachstum durch Investitionen und verstärkte markenübergreifende Kooperationen sicherzustellen".

    Dies teilte der Herausgeber von "Bild" und "Welt" am Freitag mit. Deshalb übernehme Stephanie Caspar (45), die im Vorstand für Technologie und Daten verantwortlich ist, ab Jänner von Bayer zusätzlich die gesamte Verantwortung für Springers Medienmarken in Deutschland samt Vermarktung, Vertrieb und Druckereien.

    Springers internationales Mediengeschäft hat sich zu einem Wachstumstreiber des Unternehmens entwickelt. Es umfasst unter anderem die Aktivitäten in den USA wie das erfolgreiche Wirtschafts- und Finanznachrichtenportal "Business Insider" oder den Datenspezialisten eMarketer, das Geschäft in Osteuropa, der Schweiz sowie Medienmarken in Frankreich, Spanien, das Gemeinschaftsunternehmen mit Politico und die Nachrichtenplattform Upday. (APA/Reuters, 30.11.2018)

    Share if you care.