Hypo-Haus in Klagenfurt spielt 7,7 Millionen ein

    30. November 2018, 17:25
    52 Postings

    Hinter der Erwerberin der "schwierigen" Immobilie soll die reiche Russin Tatiana Malygina stehen

    Die Zentrale der Hypo Alpe Adria in Klagenfurt ist verkauft. Das gab Abwicklerin Heta bekannt. Erwerber: eine Tochter der Zürcher Stern Real Properties. Laut Information des STANDARD steht hinter Stern die reiche Russin Tatiana Malygina.

    Sie kauft und entwickelt gern "schwierige" Immos, zu denen der von US-Stararchitekt Thom Mayne geplante Gebäudekomplex zählt. Der Kaufpreis soll 7,7 Millionen Euro betragen haben. Investiert hat die Hypo einst in Summe rund 20 Mio. Euro.

    Das "Alpe-Adria-Zentrum" umfasst eine Grundstücksgröße von 15.000 Quadratmetern. Errichtet wurde es in den Jahren 1999 bis 2002. Die Heta soll als Mieterin weiterhin einen Teil des Gebäudes nutzen. Nach Abschluss der Transaktion werde die Käuferin umgehend Maßnahmen zur Revitalisierung und Neuvermietung in die Wege leiten, hieß es.(red, 30.11.2018)

    • Das 15.000 Quadratmeter große "Alpe-Adria-Zentrum"  hat eine neuen Eigentümer gefunden.
      foto: apa / michael walcher

      Das 15.000 Quadratmeter große "Alpe-Adria-Zentrum" hat eine neuen Eigentümer gefunden.

    Share if you care.