Promotion - entgeltliche Einschaltung

    Token 4 Hope: das erste 100 % transparente Spendensystem in Österreich

    29. November 2018, 12:00

    29.11. 2018 - Das Wiener Hilfswerk und BearingPoint präsentieren „Token 4 Hope“ in Kooperation mit Collective Energy / Decent und Blockchain Austria.

    Im Rahmen des Weihnachts-Kundenevents der Management- und Technologieberatung BearingPoint wurde das erste völlig transparente Spendensystem Österreichs der Öffentlichkeit präsentiert. Dabei wurde auch gemeinsam  für Familien gependet, die von der Wohnungslosenhilfe des Wiener Hilfswerks betreut werden. 

    100% Transparenz und 100% Glaubwürdigkeit - 100% für den Menschen 

    Ziel des Projekts „Token 4 Hope“ war es, ein „Human2Human“ Spendensystem zu entwickeln, das 100% Transparenz und Glaubwürdigkeit garantiert.

    DI Christoph Zinganell, GF Collective Energy: „Mit Hilfe der digitalen und dezentralen Blockchain Technologie unseres Partners Decent wird Peer2Peer-Trading in Form von token ermöglicht. Das gespendete Geld wird via „Paper-Wallets“ (in diesem Fall der Sozialmärkte Ausweis) an die Begünstigten verteilt, mit den darin enthaltenen digitalen Token kann dann wie mit einer Gutscheinkarte eingekauft werden.“  

    Durch die Spendenaktion „Token 4 Hope“ werden die Bewohner/innen (55 Haushalte mit 80 Kindern) der Einrichtungen der Wiener Hilfswerk-Wohnungslosenhilfe unterstützt. Der Wert der Token kann dann in den zwei Sozialmärkten des Wiener Hilfswerks und im New Chance Secondhand-Laden in der Barichgasse gegen Waren eingelöst werden. 

    Sabine Geringer GF des Wiener Hilfswerks: „Wir freuen uns sehr, die ersten Anwender dieses innovativen und zukunftsweisenden Projektes sein zu dürfen und können so auch noch weiter unsere bisherige Transparenz erhöhen. Jeder Euro der gespendet wird, wird nachvollziehbar direkt weiter gegeben.“

    Andreas Unger, Partner BearingPoint: „Wir sind sehr stolz, dieses Pilotprojekt gemeinsam mit dem Wiener Hilfswerk begleiten zu dürfen, um das erste völlig transparente Spendensystem Österreichs zu implementieren. Das wird das System der Zukunft - damit kann eine Organisation mir als Spendern genau nachweisen, dass mein Geld auch wirklich angekommen ist.“ 

    Lorena Skiljan und Verena Kuen, Blockchain Austria: „Als Blockchain Austria  ist es uns ein Anliegen, Projekte dieser Art mit der Anwendung von Blockchain Technologie zu unterstützen. Vor allem auch bei internationalen Organisationen wird das das Spendensystem der Zukunft werden.“  

    Wiener Hilfswerk

    Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige und mildtätige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste (Heimhilfen, Hauskrankenpflege etc.), in der Kinderbetreuung, in der Flüchtlingshilfe und in ihren Einrichtungen (Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, Wohnungslosenhilfe, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung) mehr als 2.000 haupt- und ehrenamtliche sowie freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. 

    Collective Energy:

    COLLECTIVE ENERGY steht für ein Umdenken im Energiebereich. Es geht nicht nur darum wie wir unsere Energie erzeugen, sondern auch darum sich zu überlegen wie der angestrebte Wandel im Energiebereich realisiert und finanziert werden kann. Genau diese Möglichkeit bietet Collective Energy mit seinem innovativen Crowdfunding-Modellen, wobei zentrales Element im Gegensatz zu klassischen Crowdfinancing ist, dass die Gegenleistung nicht in Form von Geld, sondern mittels Gutscheinen für Produkte und Dienstleistungen der unterstützten Unternehmen erfolgt. So entsteht eine Win-Win-Win-Situation, von der neben den Unternehmen und Kunden auch die Umwelt profitiert. 

    DECENT wurde 2015 gegründet und ist eines der ersten Blockchain-Unternehmen. DECENT hat ein eigenes Blockchain-Protokoll entwickelt: DCore, eine Plattform, die es Benutzern ermöglicht, Anwendungen zu erstellen oder in eine Blockchain-Umgebung zu migrieren. In enger Zusammenarbeit mit führenden Investmentfonds und Inkubatoren widmet sich DECENT dem Aufbau eines Ökosystems auf der Grundlage seiner proprietären Blockchain-Technologie, um Entwicklern und Unternehmen bei der Anpassung an eine dezentrale Zukunft zu helfen, insbesondere in der Medien- und Unterhaltungsindustrie.

    Token 4 Hope is bei­ng collaboratively developed for Wiener Hilfswerk by Decent, Collective Energy and HumanVent­ure as a part of their wider con­cept of 'Humanity To­ken' (for more details please re­fer to humanitytoken­.net). 

    Blockchain Austria ist eine Initiative mit dem Ziel die Anwendung der Blockchain Technologie in der österreichischen Wirtschaft zu fördern und damit Österreich im Zusammenhang mit der Blockchain Technologie als Standort zu etablieren. Blockchain Austria schafft eine Plattform, die die unterschiedlichen Akteure der Szene zusammenführt, Start-ups, Entwickler, etablierte Unternehmen, Dienstleister, den öffentlichen Sektor sowie Universitäten und Bildungseinrichtungen. In 3 Streams werden unterschiedliche Services angeboten: (1) LEARN (Trainings, Use Cases, Scientific Consortium), (2) GROW (Sandbox, Hackathons, POC Simulation/Sprints), (3) COMMERCIALIZE (Matchmaking, Application Implementation, Brokering). In Konferenzen und Workshops wird regelmäßig die Möglichkeit geboten, sich über den aktuellen Stand der Technologie zu informieren und ein weltweites Netzwerk bietet einen Blick über den Tellerrand. 

    Blockchain:  Diese Technologie ist laut Bob Greifeld (ehemaliger CEO NASDAQ) die größte Chance der kommenden Dekade. Ihre Anwendungen gehen weit über Kryptowährungen hinaus und eröffnen Möglichkeiten, die es bis dato noch nicht gab. Smart Contracts, Zertifizierungen, Supply Chain-Anwendungen sowie ICOs (Initial Coin Offerings) zur Finanzierung von Start-ups sind nur einige erfolgversprechende Ansätze, die man im Auge behalten sollte.  

    BearingPoint ist Österreichs größte Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das Unternehmen agiert in drei Bereichen: Consulting, Solutions und Ventures. Consulting umfasst das klassische Beratungsgeschäft, Solutions fokussiert auf eigene technische Lösungen in den Bereichen Digital Transformation, Regulatory Technology sowie Advanced Analytics, und Ventures treibt die Finanzierung und Entwicklung von Start-ups voran. Zu BearingPoints Kunden gehören viele der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen. Das globale Beratungs-Netzwerk von BearingPoint mit mehr als 10.000 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 75 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg. 

    Homepage: www.bearingpoint.com

    LinkedIn: www.linkedin.com/company/bearingpoint

    • Artikelbild
      bearingpoint/daniel nuderscher
    Share if you care.