Größter "WoW"-Streamer rechnet mit Spiel ab: "Habe einfach keine Lust mehr"

    29. November 2018, 10:48
    178 Postings

    Asmongold kritisiert neueste Erweiterung für MMO heftig und will sich künftig auch anderen Games widmen

    Amongold ist der bekannteste WoW-Streamer. Zehntausende schauen dem Mann täglich zu, wenn er das Blizzard-Game vor der Kamera spielt. Innerhalb der WoW-Community ist der Streamer deswegen so etwas wie eine Galionsfigur. Nun gibt es aber ein Problem: Asmongold hat keine Lust mehr auf WoW.

    catdany — asmongold highlights

    "WoW mein Leben lang gespielt"

    Wie Giga.de berichtet, beendete der User seinen täglichen Stream mit den Worten: "Ich weiß es nicht. Ich hab keine Lust mehr darauf. Es gibt nichts mehr zu erledigen, was Spaß macht. Ich hab das Spiel mein Leben lang gespielt und es interessiert mich nicht mehr. Ich bin fertig damit. Ich dachte nicht, dass ich jemals an diesen Punkt kommen würde".

    Zuseher haben Interesse an WoW verloren

    Auf Reddit erklärte er, dass seine Abkehr von dem Spiel zu 50 Prozent mit der neuen Erweiterung Battle for Azeroth und zu 50 Prozent mit dem Stream selbst zusammenhängt. Sein Publikum würde WoW seit dem neuesten Addon einfach nicht mehr so interessant finden. "Meine Zuseher haben wegen Battle for Azeroth das Interesse an dem Spiel und dementsprechenden Content verloren", schreibt er.

    asmongold

    Auch er selbst hat Lust daran verloren

    Auch er selbst muss eingestehen, dass er der Erweiterung nichts abgewinnen kann. "Sie ist seicht, langweilig, sinnlos und macht einfach keinen Spaß", fügt der Streamer hinzu. Es würde "drei bis vier" zusätzliche Erweiterungen brauchen, damit Blizzard "all die Fehler beseitigt". "Die Entwickler kümmern sich auch nicht mehr um die Community", schreibt er weiters.

    Will sich auch anderen Games widmen

    Er sei letztlich zu dem Entschluss gekommen, Battle for Azeroth sehr wohl weiterhin zu streamen, aber sich künftig auch anderen Spielen zu widmen. Die Erweiterung hätte dementsprechenden Bedarf aufgezeigt und der Streamer selbst kann sich diesbezüglich einfach nicht mehr genügend kreativ ausdrücken. Asmongold weist auf Twitch fast 600.000 Follower auf.

    world of warcraft

    WoW Classic wird heißerwartet

    Battle for Azeroth wurde im August 2018 veröffentlicht und ist die bereits siebte Erweiterung für Blizzards Abo-MMO. In Bälde will der Hersteller auch die Anfänge des Games wiederbeleben. 2019 soll mit WoW Classic zu den Ursprüngen des Games gegangen werden. (red, 29.11.2018)

    • Zwischen der "WoW"-Community und Blizzard entwickelt sich ein Wickel.
      foto: blizzard

      Zwischen der "WoW"-Community und Blizzard entwickelt sich ein Wickel.

    Share if you care.