Whatsapp-Kettenbrief sorgt für Flut an Weihnachtsmännern

    28. November 2018, 12:25
    98 Postings

    Nachricht beinhaltet Rätsel, bei dessen falscher Beantwortung man sein Profilbild ändern soll

    Zahlreiche Nutzer haben auf Whatsapp kürzlich ihr Profilbild gewechselt. Wo einst ihr Foto oder ein anderes Bild zu sehen war, präsentiert sich nun der Weihnachtsmann mit Bart und rot-weißer Zipfelmütze. Die plötzliche Umstellung ist allerdings nicht immer der aufkommenden Feststimmung gewidmet.

    Derzeit kursiert ein Rätsel in Form eines Kettenbriefes unter Nutzern des Messengers. Er beiinhaltet eine mathematische Aufgabe, an der offenbar viele scheitern.

    Ein Rätsel, zwei denkbare Antworten

    "Du kommst in einen Raum. Auf dem Bett liegen 2 Hunde und 2 Katzen. Der Weihnachtsmann, ein Esel und 5 Rentiere stehen da auch rum. 3 Tauben und eine kleine Ente fliegen durch die Gegend. So: Wie viele Füße stehen im Zimmer?", lautet die Fragestellung. Wer falsch antwortet, soll sich verpflichtet sehen, das eigene Profilbild für drei Tage mit dem Weihnachtsmann zu ersetzen.

    Bei der Beantwortung gilt es, die Frage genau durchzulesen. Gesucht werden im Zimmer "stehende" Füße. Somit darf man die Katzen und Hunde nicht zählen, denn sie liegen am Bett. Auch die Tauben und Enten fallen weg, da sie gerade fliegen. Somit bleiben der Weihnachtsmann, der Esel, fünf Rentiere und man selbst übrig – in Summe lautet die Antwort also: 28 Füße.

    Möglich ist auch 32, wenn man auch das Bett hinzuzählt, wobei dessen Stützen üblicherweise als "Beine" bezeichnet werden. Fragesteller, die nur "vier" als Antwort akzeptieren, weil sie die Hufen von Eseln und Rentieren nicht als "Füße" akzeptieren, liegen allerdings falsch. Denn biologisch fallen auch diese unter den Begriff, der mit dem untersten Abschnitt der Beine von Landwirbeltieren definiert ist.

    Déjà-vu

    Die Aufgabe macht nicht zum ersten Mal die Runde im Netz. In abgewandelter Form sorgte sie schon einmal für das Auftauchen von Giraffenfotos als Profilbilder.

    Solche Rätsel bei denen die korrekte Antwort die Aufmerksamkeit auf Details erfordert, zirkulieren immer wieder bei Messengern und auf sozialen Netzwerken. Wer sich für kommende Aufgaben rüsten will, findet eine Auswahl in diesem Mathe-Rätsel-Quiz. (red, 28.11.2018)

    • Wer sein Whatsapp-Bild auf einen Weihnachtsmann geändert hat, ist wohl an diesem Rätsel gescheitert.
      foto: apa

      Wer sein Whatsapp-Bild auf einen Weihnachtsmann geändert hat, ist wohl an diesem Rätsel gescheitert.

    Share if you care.