20 Millionen Dollar für Grazer Lautsprecher-Start-up Usound

    28. November 2018, 10:00
    117 Postings

    Im Oktober startete die Firma die Massenproduktion ihrer Mikrolautsprecher. Nach einem Großauftrag aus China gibt es jetzt abermals eine Finanzspritze

    Wien – Paukenschlag in der Steiermark. Nach einem millionenschweren Auftrag aus China in der vergangenen Woche lässt das Grazer Start-up Usound ein weiteres Mal aufhorchen – und zwar mit einem Investment in Höhe von 20 Millionen US-Dollar (rund 17,6 Millionen Euro). Diese für österreichische Verhältnisse überdurchschnittlich hohe Finanzierungsrunde bestätigte das Unternehmen am Mittwoch. Usound produziert hochwertige Mikrolautsprecher. Mit den Maßen 6,7 x 4,7 x 1,6 Millimeter wirkt die Eincentmünze beinahe riesig dagegen.

    Das 2014 gegründete Unternehmen setzt auf sogenannte MEMS-Technologie (Micro Electro Mechanical Systems), mit der sich winzige Bauteile zu einem funktionierenden System zusammenführen lassen. Insgesamt schützen 150 Patente die kleinen steirischen Lautsprecher. Neben dem klassischen Kopfhörer eignen sich die digitalen Speaker laut Firmenangaben für Smartphones, Virtual-Reality-Brillen und andere In-Ear-Wearables.

    "Unsere intelligenten Mikrolautsprecher werden viele Lebensbereiche beeinflussen. Wir haben damit einen Paradigmenwechsel für die gesamte Audio-Industrie in Gang gesetzt", erklärt Usound-Geschäftsführer Ferruccio Bottoni. Im Oktober lief die Massenproduktion an. Gemeinsam mit Flex, ST Microelectronics und AT&S sollen jährlich mehrere Millionen Stück der winzigen Lautsprecher hergestellt werden.

    Ein Investment nach dem anderen

    Lead der jüngsten Investitionsrunde zum Ausbau der weltweiten Marktdurchdringung war die österreichische Venture-Capital-Gesellschaft E-Qventure rund um Business Angel Herbert Gartner zusammen mit dem britisch-österreichischen Venture Capitalist Hermann Hauser, Mitbegründer von ARM. E-Qventure gehört großteils Gartner, Gründer des 2011 für rund 145 Millionen Euro an ein US-Unternehmen verkauften Halbleiterherstellers Sensor Dynamics.

    Viel Zeit verstrich seit der vorigen großen Finanzierungsrunde nicht. Im Jänner 2017 gab es – ebenso von diesen beiden Geldgebern – eine Finanzspritze in Höhe von knapp 14 Millionen Dollar. Und ein halbes Jahr davor bekamen die Grazer von anderen Investoren aus der IT- beziehungsweise Halbleiterindustrie fünf Millionen Dollar.

    Riesenbestellung aus China

    Vergangene Woche flatterte die erste Bestellung eines Großkunden in Graz ein. Und zwar vom chinesischen Produzenten 3nod Acousticlink aus Shenzhen. Die Chinesen möchten die piezoelektrischen Lautsprecher in Kopfhörern verbauen. Über mindestens zwei Jahre soll der Vertrag laufen und einen Umsatz von mehreren Millionen Dollar bringen.

    Die Usound GmbH wurde von Ferruccio Bottoni (CEO), Andrea Rusconi Clerici (CTO) und Jörg Schönbacher (CFO) gegründet und beschäftigt aktuell 60 Mitarbeiter an den Standorten Graz, Wien, Shenzhen und San Francisco. (and, 28.11.2018)

    • Man kann die Größe des Lautsprechers in etwa mit jener eines Reiskorns vergleichen.
      foto: usound

      Man kann die Größe des Lautsprechers in etwa mit jener eines Reiskorns vergleichen.

    Share if you care.