In Emiraten verurteilter britischer Student wieder zu Hause

    27. November 2018, 11:49
    1 Posting

    Matthew Hedges war wegen Spionage zu lebenslanger Haft verurteilt und dann begnadigt worden

    London/Abu Dhabi – Der in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) wegen Spionage zu lebenslanger Haft verurteilte britische Student Matthew Hedges ist Medienberichten zufolge wieder nach Hause zurückgekehrt. Er landete demnach am Dienstagmorgen am Londoner Flughafen Heathrow.

    Hedges war zuvor von VAE-Präsident Scheich Khalifa bin Sayed al-Nahyan begnadigt worden. Ein Gericht in Abu Dhabi hatte den 31-Jährigen vergangenen Mittwoch zu lebenslanger Haft verurteilt. Ihm wird vorgeworfen, seine akademische Forschung als Tarnung für Spionage im Dienst des britischen Auslandsgeheimdiensts MI6 benutzt zu haben. London weist die Vorwürfe zurück.

    Hedges arbeitete in den VAE an einer Doktorarbeit über die Sicherheits- und Außenpolitik des Landes. Menschenrechtler hatten das Vorgehen gegen den Akademiker scharf kritisiert und den Behörden in Abu Dhabi Missachtung rechtsstaatlicher Prinzipien vorgeworfen. (APA, 27.11.2018)

    • Matthew Hedges landete am Dienstagmorgen am Londoner Flughafen Heathrow.
      foto: reuters/handout

      Matthew Hedges landete am Dienstagmorgen am Londoner Flughafen Heathrow.

    Share if you care.