H&M stellt Marke "Cheap Monday" ein

27. November 2018, 11:28
3 Postings

"Fokussieren" aufs Kerngeschäft – 80 Mitarbeiter betroffen

Die H&M-Gruppe gab am Dienstag in einer Aussendung bekannt, dass das Label "Cheap Monday" eingestellt wird. Als Begründung wird ein negativer Trend bei Verkäufen und Gewinnen des Modelabels angegeben. Die Modebranche sei von großen Umwälzungen durch die Digitalisierung betroffen und die H&M Gruppe wolle sich wieder aufs Kerngeschäft konzentrieren. Die hauptsächlich auf günstige Jeans spezialisierte Marke Cheap Monday, die im Jahr 2006 übernommen worden war, war in- und außerhalb der Geschäfte des H&M-Konzerns vertrieben worden.

Den rund 80 Mitarbeitern in Tranas und Stockholm wird Unterstützung bei der Arbeitssuche – auch innerhalb der H&M-Gruppe – angeboten, mit der Gewerkschaft sei man bereits im Gespräch. Die Schließung startet ab sofort und soll während des kommenden Jahres abgeschlossen sein. Der Store in London und der Online-Shop werden ab 31.12. eingestellt. (red, 27.11.2018)

Weiterlesen:

Der Jeansprofessor: Porträt über den Cheap-Monday-Gründer
Wien: H&M eröffnet Flagshipstore und schließt zwei Filialen
H&M-Konzern: &Other Stories neu in Wien

Share if you care.