Luxus-Hotel auf Bali verbietet Smartphones am Pool

    27. November 2018, 09:28
    51 Postings

    Auch andere elektronische Geräte verbannt – "Wollen Oase für Gäste sein"

    Instagrammer und andere Influencer, die im Ayana Resort auf der indonesischen Insel Bali hippe Fotos vom Pool machen wollen, dürften sich alsbald mit dem Unmut des Personals konfrontiert sehen. Denn die Betreiber der Anlage haben beschlossen, die Mitnahme Smartphones und anderen elektronische Geräten rund um die Schwimmanlage zu verbieten, berichtet Lonely Planet.

    Schach und Kartenspiele verfügbar

    Man wolle den Fokus auf "menschliche Verbindungen und Zeit für sich selbst" legen, erklärt man zu der Maßnahme. Der "River Pool" solle ein "Ort der Seelenruhe" sein, an dem die Gäste sich "wahrlich entspannen können". Um diese "Oase" sein zu können, sei das Verbot für Handy und Co. unumgänglich. Für Beschäftigung stehen auf Wunsch aber Schachbretter, Sudokus oder Kartenspiele bereit.

    Wer sich zum Pool begibt, muss seine elektronischen Geräte abgeben. Diese werden bis zum Verlassen des Areals von Mitarbeitern sicher verwahrt. Es gibt allerdings dennoch Gelegenheiten, an denen Gäste den Poolbereich fotografieren oder sonstige Geräte nutzen können, ohne sie am Personal vorbei schmuggeln zu müssen. Von sieben bis neun Uhr morgens sowie von fünf bis sieben Uhr nachmittags ist das Verbot jeweils ausgesetzt. (red, 27.11.2018)

    • Wer am "River Pool" entspannen will, muss sein Handy vorher abgeben.
      foto: ayana resort & spa

      Wer am "River Pool" entspannen will, muss sein Handy vorher abgeben.

    Share if you care.