Eishotels: Ein warmes Bett in der Kühlkammer

    Ansichtssache28. November 2018, 06:00
    23 Postings

    Von Frankreich bis Norwegen: Diese fünf Iglu- und Eishotels kann man eiskalt buchen.

    In den zahlreichen Tropennächten des vergangenen Sommers hätte man sich manchmal in ein Eishotel gewünscht. Aber wer richtig hart drauf ist, bucht sein kaltes Schlafzimmer natürlich im Winter (auch weil es viele Schneehotels im Sommer schlicht nicht gibt). Hier sind die fünf beliebtesten Iglu- und Eishotels der User einer Online-Reiseplattform

    foto: hotel de glace

    Hotel de Glace, Saint-Gabriel-De-Valcartier, Kanada

    Das Hotel de Glace in Saint-Gabriel-De-Valcartier begeistert seine Gäste mit drei Themen-Eisbars, einer überdachten Eisrutsche sowie einer Eiskapelle für 70 Gäste – damit ist es das einzige Hotel dieser Art in Nordamerika. Bei Temperaturen zwischen minus drei und minus fünf Grad Celsius schlafen die Reisenden in ihren Eiszimmern. Für warme Momente sorgen der beheizte Indoor-Wasserpark sowie der gemütliche Entspannungsbereich mit Sauna und mehreren Whirlpools im Freien.

    1
    foto: icehotel

    Icehotel, Jukkasjärvi, Schweden

    Eingebettet zwischen den zahlreichen Seen Nordschwedens und mehr als 160 Kilometer nördlich des Polarkreises entfernt, liegt das Icehotel in Jukkasjärvi. Jeden Winter wird es aufs Neue vollständig aus Schnee und Eis aufgebaut und die Zimmer mit handgeschnitzten Eismöbeln von internationalen Künstlern individuell ausgestattet. Nach einer erfrischenden Nacht in den thermischen Schlafsäcken auf den mit Rentierfellen bedeckten Betten können die Gäste ihren Tag in der Sauna, im Whirlpool oder im Eisbad verbringen. Die Gegend rund um Jukkasjärvi ist für Winteraktivitäten wie Schlittenfahrten mit Hunden und Rentieren oder auch für Schneemobiltouren beliebt. Besonders beeindruckend sind die Polarlichter, die die Reisenden hier im Winter miterleben können.

    2
    foto: hotel de glace

    Blacksheep Village Igloo La Plagne, La Plagne, Frankreich

    Mit Blick auf den Mont Blanc ist das Blacksheep Village Igloo La Plagne die perfekte Unterkunft für Reisende, die ihren Iglu-Aufenthalt mit einem Skiurlaub verbinden möchten. In La Plagne, in der Nähe der Skilifte Belle Plagne und Bergerie, können Reisende rodeln und mit Schneeschuhen in den Sonnenuntergang wandern. Am Abend stärken sich die Gäste in der Unterkunft mit einem herzhaften Käsefondue. Wer nicht in einem der kühlen Iglus nächtigen möchte, der kann für seinen Aufenthalt auch ein sogenanntes Hot Igloo buchen und die gemütliche Wärme des Holzofens genießen.

    3
    foto: snow hotel

    Snow Hotel, Kemi, Finnland

    Das Snow Hotel liegt in Lappland und bietet den Reisenden Zimmer der besonders "coolen" Art: Sie bestehen komplett aus Eis und Schnee und haben eine Durchschnittstemperatur von minus fünf Grad Celsius. Kalt wird es den Gästen jedoch nicht – Betten mit wärmendem Lammfell und Schlafsäcke mit kuscheligem Fleecefutter sorgen für warme Nächte. Die Eiszimmer sind mit künstlerischen Eisschnitzereien in Form von Affen, Fischen oder Drachen dekoriert. Neben den besonderen Schlafstätten bietet das Snow Hotel auch einzigartige Wintererlebnisse wie eine Schneeburg, eine Schneekapelle für Hochzeiten und mehrere Eisskulpturen mit Lichteffekten. Im Snow Hotel funkeln zudem nicht nur die Iglus und Eisskulpturen: In der Gemstone Gallery können Besucher Edelsteine, Kristalle und Schmuckstücke bestaunen.

    4
    foto: sorrisniva

    Sorrisniva Igloo Hotel, Alta, Norwegen

    Das Sorrisniva Igloo Hotel befindet sich am Fluss Alta, 20 Kilometer vom Stadtzentrum der gleichnamigen norwegischen Stadt entfernt. Das Hotelareal umfasst 2.000 Quadratmeter und besteht komplett aus Eis und Schnee. Wer winterliche Abenteuer im Freien erleben möchte, für den bietet sich eine Schneemobil-Safari an, bei der das umliegende Winterwunderland Norwegens erkundet werden kann. (red, 28.11.2018)

    Die Auswahl der Eishotels geht auf eine User-Auswertung der Online-Reiseplattform Booking.com zurück.

    5
    Share if you care.