Bitcoin auf tiefstem Stand seit einem Jahr

    26. November 2018, 10:22
    105 Postings

    Die Kryptowährung befindet sich seit rund einer Woche auf Talfahrt

    Frankfurt – Die Talfahrt bei Bitcoin findet kein Ende. Der Kurs der größten und bekanntesten Kryptowährung sackte am Wochenende unter die Marke von 4.000 Dollar und erreichte mit 3.474 Dollar (3.060 Euro) den tiefsten Stand seit über einem Jahr. Am Montag erholte sich der Preis an der Börse Bitstamp wieder etwas. Ein Bitcoin kostete 4.029 Dollar.

    Es sei fraglich, ob Bitcoin es schaffe, sich wieder über der 4.000er-Marke einzupendeln, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research. "Sollte sich die Hürde als zu hartnäckig erweisen, könnten Anleger gezwungen sein, den Gang gen Süden bis auf 3.000 Dollar anzutreten." Mitte November mussten Anleger für die Cyberdevise noch rund 6.300 Dollar auf den Tisch legen. (APA, Reuters, 26.22.2018)

    • Der Wert der Bitcoins – die es natürlich nicht als physische Münze gibt – sinkt.
      foto: apa/jack guez

      Der Wert der Bitcoins – die es natürlich nicht als physische Münze gibt – sinkt.

    Share if you care.