Wie muss sich die SPÖ positionieren?

    User-Diskussion27. November 2018, 10:25
    81 Postings

    Die Sozialdemokratie hat mit Pamela Rendi-Wagner eine neue Chefin. Wie muss sie die Partei aufstellen und auf welche Themen muss sie setzen, damit Wählerinnen und Wähler die SPÖ wieder wählen?

    Der Jubel am Wochenende war groß. Pamela Rendi-Wagner wurde mit 97,8 Prozent zur Parteichefin gewählt und ist damit die erste Frau an der Spitze der SPÖ. Für Poster "geändert" war der Auftritt von Rendi-Wagner sogar fulminant:

    Seit die Sozialdemokraten nicht mehr regieren und auf der Oppositionsbank sitzen, ist es um die politische Ausrichtung und vor allem um ihre Oppositionsarbeit eher ruhig geworden. Die Partei machte vor allem mit innerparteilichen Querelen Schlagzeilen, und wenig war von ihr in der Rolle der Regierungskritiker zu hören und lesen.

    Oppositionsarbeit muss jetzt geschehen

    Nach dem Parteitag und der Wahl der neuen Chefin muss jetzt Oppositionsarbeit geleistet werden. "Wenn Rendi-Wagner vom Kanzler, vom Vizekanzler, vor allem aber von den Wählern ernst genommen werden will, muss sie laufen, und sie muss die SPÖ dazu bringen, mit ihr zu laufen. Nach den schönen Sprechblasen des Parteitags müsste jetzt die inhaltliche Ebene bedient werden. Für Oppositionsarbeit bietet diese Regierung genügend Anlass", schreibt Michael Völker im STANDARD-Kommentar. Das sieht auch User "Reinhold Loecker" ähnlich:

    Historisch verdienstvoll, aber planlos

    Der klare Plan fehle den Sozialdemokraten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Market-Umfrage im Auftrag des STANDARD. Nur 17 Prozent der Befragten sehen einen derartigen Plan. Für 65 Prozent ist die SPÖ aber eine Partei mit großen historischen Verdiensten. Und 42 Prozent wünschen sich, dass die SPÖ der nächsten Regierung wieder angehört. Die SPÖ müsse sich in der Mitte positionieren, schreibt User "eh.olles.wurscht":

    Poster "Pepi Gonzales" sieht finstere politische Zeiten auf uns zukommen, an denen die SPÖ nicht ganz unschuldig sei:

    User "Sapper Lotti" wünscht sich, dass die Sozialdemokratie glaubhaft vertreten wird:

    Den Niedergang der SPÖ sieht Poster "Fabio Antonello":

    User "Kthulhu" hat das Rezept für Wählerstimmen:

    Opposition sieht Poster "norbert komanitz" vor allem in der eigenen Partei:

    Wie schätzen Sie die Chancen der SPÖ ein?

    Wie müssen sich die Sozialdemokraten inhaltlich positionieren, um Wählerinnen und Wähler zu gewinnen? Ist Pamela Rendi-Wagner eine glaubwürdige Spitze der Sozialdemokraten? Oder ist die Zeit der SPÖ mit ihren Themen vorüber? Diskutieren Sie im Forum über die Zukunft der Partei! (haju, 27.11.2108)

    • Auf welche Themen muss sich die SPÖ konzentrieren, damit sie für Sie wieder wählbar wird?
      foto: apa/barbara gindl

      Auf welche Themen muss sich die SPÖ konzentrieren, damit sie für Sie wieder wählbar wird?

    Share if you care.