Sechs Tote bei Brand in der Schweiz, auch Kinder unter Opfern

    26. November 2018, 08:18
    1 Posting

    Die Ursache des Brandes in einem Mehrfamilienhaus war zunächst unklar

    Solothurn – Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Solothurn in der Schweiz sind in der Nacht auf Montag sechs Menschen gestorben, darunter auch Kinder. Mehrere Menschen wurden verletzt ins Spital gebracht. Die Brandursache war zunächst unklar, meldete die Kantonspolizei Solothurn am Montag.

    Das Feuer brach in einem unteren Stockwerk aus. Ein Bewohner bemerkte gegen 2.10 Uhr Rauch im Stiegenhaus und löste Alarm aus, die Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Großaufgebot aus.

    In dem Mehrfamilienhaus befanden sich mehr als 20 Personen. Die meisten von ihnen brachte die Feuerwehr in Sicherheit. Für sechs Personen kam allerdings jede Hilfe zu spät. (APA, 26.11.2018)

    • Loescharbeiten der Feuerwehr nach dem Ausbruch eines Feuers in einem Mehrfamilienhaus in Solothurn am Montag.
      foto: apa/kantonspolizei solothurn

      Loescharbeiten der Feuerwehr nach dem Ausbruch eines Feuers in einem Mehrfamilienhaus in Solothurn am Montag.

    Share if you care.