Bitcoin bei 3.800 Dollar: Kryptogeld-Kursverfall setzt sich drastisch fort

    25. November 2018, 12:58
    461 Postings

    Negativtrend setzt sich nach Panikverkäufen rasant fort

    Um Kryptowährungen ist es aktuell nicht gut bestellt. Wie kürzlich berichtet haben Panikverkäufe den Wert von Bitcoin auf unter 4.200 Dollar gedrückt, der Negativtrend hat sich nun massiv fortgesetzt. Aktuell ist ein Bitcoin nur mehr weniger als 3.800 Dollar wert. Kurzzeitig war der Wert sogar unter 3.600 Dollar.

    der standard

    Auch andere Währungen betroffen

    Der Kursverfall ist allerdings nicht nur bei Bitcoin zu beobachten, sondern fast sämtlichen anderen Top-Kryptowährungen. In den vergangenen 24 Stunden fiel der Wert von mehr als 90 der 100 wertvollsten Währungen um mehr als 13 Prozent – wirkliche Erholung ist nach aktuellem Stand nicht in Sicht.

    Laut Experten gibt es zwei Gründe

    Experten gehen davon aus, dass es aktuell zwei Gründe für den schlechten Stand des Kryptogelds gibt. Einerseits warten viele Bitcoin-Anhänger auf die Einführung eines börsengehandelten Indexfonds (ETF) auf Bitcoin. Andererseits herrscht aufgrund der Aufspaltung von Bitcoin Cash weitere Unsicherheit.

    foto: apa

    Dezember 2017 Höchststand erreicht

    Mitte Dezember 2017 erreichte Bitcoin übrigens den Höchststand von 20.000 Dollar. Seither ging es für die Kryptowährung nur mehr bergab. (red, 25.11.2018)

    • Um Kryptowährungen ist es aktuell nicht allzu gut bestellt.
      foto: standard/pichler

      Um Kryptowährungen ist es aktuell nicht allzu gut bestellt.

    Share if you care.