"Diablo 4": Erste Infos zum "Diablo", auf das die Fans wirklich warten

    22. November 2018, 11:13
    77 Postings

    Bericht gibt Einblick zu dem anstehenden Hack-'n'-Slay – "Dark Souls" im "Diablo"-Universum war in Arbeit

    Diablo 4 ist in Entwicklung und dürfte erst 2020 veröffentlicht werden. Dies hat ein Bericht von Kotaku zu Blizzard veranschaulicht. Das Game trägt den internen Codenamen "Fenris" und wird unter dem Motto "Lass dich auf die Dunkelheit ein" seit 2016 entwickelt. Ob das Game zuerst für den PC erscheint oder zeitgleich mit den Konsolen ist vorerst unklar.

    Third-Person?

    Aktuell experimentieren die Entwickler noch, ob sie wieder auf eine Iso-Perspektive setzen oder eine Art Third-Person-Ansicht implementieren werden. In seiner aktuellen Fassung weist Diablo 4 erstgenannte Lösung auf. Ein Entwickler ließ Jason Schreier von Kotaku auch wissen, dass Diablo 4 mehr wie Diablo 2 wird. Bei dem Vorgänger war man mit der Richtung offenbar nicht ganz zufrieden.

    Mit MMO-Elementen

    "Es wird grauslich und düster", beschrieb ein anderer Mitarbeiter das Game. MMO-Elemente sollen übrigens auch Teil von Diablo 4 werden – auch hier experimentiert Blizzard aktuell. Als Vorbild dient hier Activisions Destiny. Übrigens hatte man für 2018 vorgehabt, das Game anzukündigen. Sogar von einer spielbaren Demo war Anfang des Jahres die Rede. Im Mai musste man allerdings eingestehen, dass man einfach nicht bereit dafür war.

    Dark Souls im Diablo-Universum

    Im Bericht von Kotaku ist auch die Rede von einem Projekt namens Hades, das gecancelt wurde. Dabei handelte es sich um eine Art Dark Souls im Diablo-Universum. Zwei Jahre lang war das Game in Entwicklung. Nach Problemen und der Abkehr von Josh Mosqueira, dem leitenden Diablo-3-Designer wurde das Spiel letztlich verworfen. (red, 22.11.2018)

    • "Diablo 4" soll 2020 erscheinen.
      foto: blizzard

      "Diablo 4" soll 2020 erscheinen.

    Share if you care.