Programm 2019: ORF sagt "Gute Nacht Österreich"

    21. November 2018, 16:14
    60 Postings

    Peter Klien erhält im Herbst 2019 eine eigene Talkshow, aber auch sonst hält der ORF in der neuen Programmsaison die österreichische Fahne hoch

    Bei Stermann und Grissemann war er der "Reporter ohne Grenzen", im Herbst 2019 sprengt er diese gewissermaßen: Peter Klien, Sidekick aus Willkommen Österreich, erhält auf ORF 1 eine eigene Late-Night-Show mit dem Titel Gute Nacht Österreich. Erste Szenen aus dem Format erinnern an Oliver Welkes Heute-Show im ZDF.

    Mehr Eigenformate stellte der ORF am Mittwoch in seiner jährlichen Programmpressekonferenz vor, zum ersten Mal in neuer Struktur mit Senderchefs.

    Lisa Totzauer entscheidet über das Programm von ORF 1 für jüngeres Publikum. Höhepunkte der nächsten Wochen und 2019:

    · Dok eins: Die Dokus werden zu fixen Themenabenden am Mittwoch ausgeweitet, gefolgt von Talk eins. Moderatoren dieser Runden werden noch gesucht.

    · ZiBs und Magazin eins: Die Infosendungen auf ORF 1 werden neu sortiert: Um 18 Uhr eröffnet die ZiB 18 den Vorabend. Um 18.10 Uhr greift Magazin eins aktuelle Ereignisse auf, Lisa Gadenstätter moderiert. Aus der späten ZiB 24 wird ZiB Nachtausgabe mit flexibleren Beginnzeiten.

    · Österreichs Helden: Welche Feuerwehrleute am besten Katzen retten und Brände löschen können, wird ab Herbst 2019 in sechs einstündigen und zwei 90-minütigen Aufzeichnungen bestimmt.

    · Walking on Sunshine: Robert Palfrader setzt sich nach Drehbüchern von Mischa Zickler und unter der Regie von Andreas Kopriva als Wetterfrosch in Szene.

    · M 2019: Hier schlägt wie in Fritz Langs Film aus dem Jahr 1931 ein Kindermörder zu. Wie damals geht es auch in David Schalkos Serie um die Mechanismen einer enthemmten Gesellschaft.

    · Landkrimis und Stadtkomödien laufen ab 12. Dezember, neue Folgen werden gedreht, etwa nach einem Drehbuch von Daniel Kehlmann. Sie sollen 2019 dienstags laufen.

    · Vorstadtweiber geht 2019 in die vierte Runde. Gewohnter Klamauk, bei dem neben Harald Sicheritz erstmals Mirjam Unger Regie führt.

    · Fisch ahoi: Einen ganzen Ochsen rexten Florian Holzer, Thomas Nowak und Ingo Pertramer schon ein. Ab 19. Februar produzieren sie Fischkonserven. Sechs Folgen.

    · Dancing Stars wirbeln ab 15. März 2019 übers Parkett mit neuen Regeln und den gewohnten Moderatoren Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger.

    Alexander Hofer verantwortet seit Ende Mai das Programm von ORF 2. Höhepunkte im Kanal für gesetztere Zuschauer:

    · Studio 2: Daheim in Österreich übersiedelt ins fixe Studio. Ab 7. Jänner wollen Verena Scheitz, Norbert Oberhauser, Birgit Fenderl und Martin Ferdiny an Zeiten anknüpfen, als Heute Leben noch Quotenhöhen erreichte.

    · ZiB am Sonntag: Martin Thür informiert ab 13. Jänner unmittelbar vor Im Zentrum.

    · Dokumentarfilme etwa über Burschenschaften, Friedrich Orters Spurensuche in Kärnten und den "Inflationskönig" Camillo Castiglioni.

    · Liebermann: Robert Dornhelm versetzt uns ins Milieu des kriminalpsychologischen Wien der Jahrhundertwende.

    · Das Wunder von Wörgl erzählt am 8. Dezember von Vollbeschäftigung in den 1930er-Krisenjahren.

    · Hansi Hinterseer: Garantierte Quoten bringen ebenso Vera, Liebesg'schichten und Heiratssachen, Opernball und Neujahrskonzert.

    · Schwerpunkte richten sich nach Jahreszahlen: Mondlandung, Frauenwahlrecht in Österreich und Beginn des Zweiten Weltkriegs. (Doris Priesching, 21.11.2018)

    • Peter Klien war bei "Willkommen Österreich" der "Reporter ohne Grenzen". Ab Herbst 2019 schickt er sich an, diese zu sprengen. Der ORF gibt Klien ein eigenes Studio. Aus diesem meldet er sich mit der Late-Night-Show "Gute Nacht Österreich".
      foto: der standard/thomas ramstorfer

      Peter Klien war bei "Willkommen Österreich" der "Reporter ohne Grenzen". Ab Herbst 2019 schickt er sich an, diese zu sprengen. Der ORF gibt Klien ein eigenes Studio. Aus diesem meldet er sich mit der Late-Night-Show "Gute Nacht Österreich".

    • Norbert Oberhauser, Verena Scheitz,  Birgit Fenderl und  Martin Ferdiny (von li.) moderieren abwechselnd "Studio 2", das werktags eine Mischung aus Information und Unterhaltung bieten soll.
      foto: orf/thomas ramstorfer

      Norbert Oberhauser, Verena Scheitz, Birgit Fenderl und Martin Ferdiny (von li.) moderieren abwechselnd "Studio 2", das werktags eine Mischung aus Information und Unterhaltung bieten soll.

    • 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich: In "Suffragette – Taten statt Worte" zeigt Regisseurin Sarah Gavron nach einem Drehbuch von Abi Morgan den Weg dieses Kampfes gegen alle Widerstände und erzählt eine bewegende Geschichte über Frauen, die die Welt veränderten.
      foto: orf/telemünchen

      100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich: In "Suffragette – Taten statt Worte" zeigt Regisseurin Sarah Gavron nach einem Drehbuch von Abi Morgan den Weg dieses Kampfes gegen alle Widerstände und erzählt eine bewegende Geschichte über Frauen, die die Welt veränderten.

    • ORF-1-Channel-Managerin Lisa Totzauer, ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner und ORF-2-Channel-Manager Alexander Hofer präsentierten das ORF-Programm für 2018/19.
      foto: apa/herbert neubauer

      ORF-1-Channel-Managerin Lisa Totzauer, ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner und ORF-2-Channel-Manager Alexander Hofer präsentierten das ORF-Programm für 2018/19.

    Share if you care.