Auch Israel und Polen lehnen UN-Migrationspakt ab

    20. November 2018, 14:47
    348 Postings

    Israels Regierungschef Netanjahu will die Grenzen gegen illegale Einwanderer schützen

    Tel Aviv – Israel wird den Migrationspakt der Vereinten Nationen nicht unterstützen. Er habe das Außenministerium entsprechend angewiesen, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu nach Angaben seines Büros am Dienstag. "Wir sind entschlossen, unsere Grenzen gegen illegale Einwanderer zu schützen. Das haben wir getan, und das werden wir auch weiterhin tun."

    Auch Polen lehnt den Pakt definitiv ab. "Es ist keine Methode, um die Migrationskrise zu reduzieren, ganz im Gegenteil", erklärte Verteidigungsminister Mariusz Błaszczak laut der Nachrichtenagentur PAP am Dienstag.

    Gipfeltreffen Mitte Dezember in Marokko

    Zuvor hatten schon Österreich, die USA, Ungarn, Tschechien, Bulgarien und Estland das Abkommen abgelehnt. Der Pakt, mit dem die Vereinten Nationen erstmals Grundsätze für den Umgang mit Migranten festlegen, soll bei einem Gipfeltreffen am 10. und 11. Dezember in Marokko angenommen werden.

    Israel verfolgt eine restriktive Flüchtlingspolitik. Das Land bemüht sich seit Monaten um die Abschiebung zehntausender afrikanischer Migranten. An der Grenze zu Ägypten hat Israel eine Sperranlage errichtet. (APA, 20.11.2018)

    Share if you care.