Barbara Krenn ist neue Frauensprecherin der ÖVP

    19. November 2018, 14:11
    3 Postings

    Steirische Nationalratsabgeordnete wurde vom Parteivorstand ernannt – Krenn folgt in dieser Funktion auf die bisherige Frauensprecherin Dorothea Schittenhelm

    Wien/Graz – Die steirische Nationalratsabgeordnete Barbara Krenn ist die neue Frauensprecherin der ÖVP. Krenn wurde von Parteiobmann Sebastian Kurz für diese Aufgabe im Rahmen des Bundesfrauenkongresses in Graz am 10. November vorgeschlagen und nun vom ÖVP-Parteivorstand ernannt. Sie folgt in dieser Funktion auf die bisherige Frauensprecherin Dorothea Schittenhelm.

    Damit sind die Frauen-Agenden der Volkspartei fest in steirischer Hand, die Funktion der Frauenchefin hatte beim Frauenkongress Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß übernommen.

    Krenn ist neu im Parlament. Die 49-Jährige – 1969 in Bad Aussee geboren – ist ausgebildete Gastronomiefachfrau. Sie war 29 Jahre lang Gastwirtin im eigenen Betrieb in Pürgg und von 2007 bis 2015 Bürgermeisterin der Gemeinde Pürgg-Trautenfels.

    Lohngerechtigkeit als "Selbstverständlichkeit"

    Ein wichtiges politisches Ziel für sie sei es, für faire und gleiche Arbeitsbedingungen sowie für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen zu sorgen. "Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit muss zu einer Selbstverständlichkeit werden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass zufriedene Mitarbeiter die Grundlage für einen gut funktionierenden Betrieb sind. Hier anzusetzen ist eine Herzensangelegenheit für mich, und dafür werde ich mich auch weiterhin stark machen."

    Seit einer schweren Erkrankung sitzt Krenn im Rollstuhl, sie habe aber ihre Energie, Vitalität, Einsatzbereitschaft und Lebensfreude nicht verloren, hieß es in einer Aussendung der ÖVP am Montag. "Ich werde mich mit Begeisterung und großem Verantwortungsbewusstsein der Frauenpolitik als Teil der Gesellschaftspolitik widmen. Die Frauenpolitik ist Teil des gesamtpolitischen Konzepts und mit besonderem Augenmerk zu gestalten", so Krenn. (APA, 19.11.2018)

    • Barbara Krenn ist überzeugt, dass ein fairer Lohn die "Grundlage für einen funktionierenden Betrieb ist".
      foto: parlamentsdirektion / thomas jantzen

      Barbara Krenn ist überzeugt, dass ein fairer Lohn die "Grundlage für einen funktionierenden Betrieb ist".

    Share if you care.