US-Künstler kaufte ein Werk Banksys, um es zu zerstören

    19. November 2018, 13:15
    32 Postings

    Street-Artist Ron English hat ein Werk seines britischen Kollegen ersteigert, um es mit weißer Farbe zu übermalen

    Die Vermarktung von Straßenkunst nervt Ron English gehörig. Darauf machte der US-amerikanische Street-Artist nun mit einer recht drastischen Aktion aufmerksam: Um 730.000 Dollar, umgerechnet 640.000 Euro, ersteigerte er eine Arbeit seines berühmten britischen Kollegen Banksy – bloß um diese zu zerstören. Das Bild trägt den Titel Slave Labour (Bunting Boy) und zeigt einen kleinen Jungen an der Nähmaschine; die britische Flagge ist als Objekt aufgeklebt. Er wolle das Bild weiß übermalen, erzählte Ron English in einem Interview.

    Die marktkritische Aktion des 59-jährigen bezieht sich unmittelbar auf jenen Coup, mit dem Banksy selbst im vergangenen Monat für Aufsehen sorgte: Während einer Auktion in London zerstörte sich eine Reproduktion des berühmten Girl with Balloon dank eines im Bilderrahmen eingebauten Aktenvernichters selbst. Ob Banksys Schuss nach hinten losging, ist zumindest diskutierbar: Umbenannt zu "Love is in the Bin", stieg das um 1,2 Millionen Dollar versteigerte Bild noch im Wert.

    Wertsteigerung und Umbenennung schweben English nicht vor, wie das Kunstmagazin Artsy berichtet. Nach der Auslöschung werde er das Bild schlicht in die Wände seines Hauses integrieren, so der Künstler. (red, 19.11.2018)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      "Wir haben es satt, dass unsere Kunst von der Straße gestohlen und verkauft wird", sagt US-Künstler Ron English. Um ein Zeichen zu setzen, ersteigerte er Banksys "Slave Labour (Bunting Boy)" um 640.000 Euro und kündigte an, es weiß zu übermalen.

    Share if you care.