Südkorea sprengt Wachposten im Grenzgebiet zu Nordkorea

    15. November 2018, 10:46
    13 Postings

    Um militärische Spannungen zu reduzieren

    Seoul/Pjöngjang – Südkorea rüstet Wachposten im innerkoreanischen Grenzgebiet ab, um die militärischen Spannungen mit Nordkorea zu reduzieren. Am Donnerstag sprengte das südkoreanische Militär im Beisein der lokalen und ausländischen Presse einen Wachposten im Landkreis Cheorwon mit Dynamit.

    Bereits vergangene Woche hatten Nord- und Südkorea Teile ihrer Truppen und Waffen von einigen Wachposten abgezogen. Beide Länder planen bis Ende des Monats, jeweils elf ihrer Wachposten im Grenzgebiet abzurüsten. Die Maßnahme ist Teil eines Abkommens zur Reduzierung der militärischen Spannungen, das die Armeeführungen beider Staaten im September unterzeichnet hatten. (APA, 15.11.2018)

    • Abrüstung an der koreanischen Grenze.
      foto: reuters/jung

      Abrüstung an der koreanischen Grenze.

    Share if you care.