Im Test: Punschkrapferln

    Ansichtssache19. November 2018, 07:00
    146 Postings

    Punschkrapfen bestehen aus Biskuitteig, Marmelade, Rum und Zuckerguss. Die pinken Würfel sehen harmlos aus, können es aber in sich haben. Wir haben uns furchtlos durchgekostet

    Bild 1 von 4
    foto: lukas friesenbichler

    Retro

    Diese Punschkrapfen müssen frisch aus den 1970er-Jahren kommen. Auf der blassen Glasur thront eine Cocktailkirsche, die vermutlich nicht einmal damals geschmeckt hat. In der guten alten Zeit waren auch raue Mengen an Alkohol in Desserts angesagt, das riecht man. Ein Kollege bekommt Hustenreiz. Der Geschmack ist ein Mix aus picksüß und alkoholisch-scharf. Fazit: Lieber nicht vor dem Autofahren konsumieren.

    Aida, 2,90 Euro, www.aida.at

    1 von 6 Punkten

    weiter ›
    Share if you care.