Microsoft übernimmt Indie-Studios inXile und Obsidian

    13. November 2018, 11:33
    49 Postings

    Konzern ist weiter auf Einkaufstour und vergrößert seine Microsoft Studios-Familie

    Microsoft hat im Rahmen der Veranstaltung X018 bekanntgegeben, die Indie-Studios inXile Entertainment (Wasteland, The Bard's Tale) und Obsidian Entertainment (Pillars of Eternity, South Park: The Stick of Truth) zu übernehmen. Damit erweitert der Konzern seine Gaming-Sparte um zwei weitere Entwickler, nachdem man bereits im Juni bekanntgegeben hatte, die Studios Undead Labs (State of Decay), Playground Games (Forza Horizon), Ninja Theory (Hellblade: Senua's Sacrifice) und Compulsion Games (We Happy Few) gekauft zu haben. Zudem wurde mit The Initiative ein zusätzlicher AAA-Hersteller gegründet.

    Kampfansage an Playstation und Nintendo

    Microsoft will damit sein oftmals kritisiertes, insbesondere im Vergleich zu Playstation und Nintendo relativ kleines Portfolio an exklusiven Spieleproduktionen ausbauen. In den vergangenen Jahren hatte der Konzern sukzessive eigene Studios geschlossen und sich auf Blockbuster wie Halo, Gears of War und Forza konzentriert.

    Laut Microsoft sollen Obsidian Entertainment und inXile Entertainment weiterhin eigenständig agieren. Insgesamt zählt der Konzern künftig 13 unterschiedliche Entwickler-Teams zur Microsoft Studios-Familie. (red, 13.11.2018)

    • Was halten Sie von Microsofts Übernahmeserie im Gaming-Bereich?
      foto: pillars of eternity 2: deadfire

      Was halten Sie von Microsofts Übernahmeserie im Gaming-Bereich?

    Share if you care.