"Battlefield 1": Spieler ehren Ende des Ersten Weltkriegs mit Waffenruhe

    12. November 2018, 16:05
    66 Postings

    Historisches Ereignis wurde bei Online-Partie zelebriert – ähnliche Aktion schon bei Verdun

    Am 11. November 1918 wurde der Erste Weltkrieg von Deutschland, England und Frankreich beendet. 100 Jahre später haben Spieler von Battlefield 1 nun das historische Datum damit geehrt, indem sie die Waffen niederlegten. Zugetragen hat sich dieses Ereignis bei einem Online-Game des Shooters. Ein Video dazu wurde auf Twitter veröffentlicht. Einzig zwei Spieler wollten nicht ganz an der Aktion teilnehmen – sie entschuldigten sich später allerdings.

    Ähnliche Aktion bei Verdun

    Ähnliches hat sich bereits im Dezember 2016 zugetragen. Die Entwickler von Verdun ehrten den Weihnachtsfrieden von 1914 damit, dass sie bei dem Shooter Fußballpartien, Schneeballschlachten und Weihnachtslieder integrierten. Dabei wurden auch Spenden für War Child UK gesammelt. Die Organisation hilft Kindern, die in Kriegsgebieten um ihr Leben fürchten müssen beziehungsweise auf der Flucht sind.

    lord john

    In Bälde erscheint Battlefield 5

    Bei Battlefield 1 wird der Erste Weltkrieg aufgearbeitet – allerdings in Jahrmarkt-Manier, wie sich im STANDARD-Test zeigte. In Kürze erscheint Battlefield 5. Dabei sollen Geschichten des Zweiten Weltkriegs erzählt werden, die man zuvor noch nicht gehört hat. (red, 12.11.2018)

    • Zum 100. Jahrestag des Ende des Ersten Weltkriegs legten "Battlefield 1"-Spieler die Waffen nieder.
      foto: ea

      Zum 100. Jahrestag des Ende des Ersten Weltkriegs legten "Battlefield 1"-Spieler die Waffen nieder.

    Share if you care.