Warum sind Ihre Freundschaften auseinandergegangen?

    User-Diskussion14. November 2018, 07:00
    733 Postings

    Freundschaften halten nicht immer ewig. Aus welchen Gründen sind Ihre zerbrochen?

    Sitzt man als kleiner Schulanfänger am ersten Tag in der Klasse, entscheidet oft der Zufall über den Sitznachbarn – und vielfach ist das der Beginn einer Freundschaft. Man erlebt allerhand mit seinen Freunden und möchte sie nicht missen, denn Freundschaften bereichern das eigene Leben. Es gibt jemanden, mit dem man Freud und Leid teilt. Mit dem man Unternehmungen macht, über alles Mögliche redet. Es gibt einfach einen Menschen, auf den man sich verlassen kann und der für einen da ist. So der Idealfall.

    Abruptes Ende oder aus den Augen verloren

    Unter Kindern wird vielleicht noch wegen Spielzeugs gestritten und theatralisch die Freundschaft aufgekündigt. Im fortgeschrittenen Altern braucht es meist schwerwiegendere Dinge, um dieses Bündnis aktiv zu beenden. Fühlt man sich verraten, ausgenutzt oder betrogen, sind das meist Gründe für eine Beendigung. Aber auch der Lauf des Lebens entscheidet über das Bestehen einer Freundschaft. Bei User "glaucus atlanticus" war es die Freundin des Freundes:

    Lebensentwürfe gehen auseinander, Interessen und Lebensumstände verändern sich, und dadurch hat man einander vielleicht nicht mehr viel zu sagen, oder das Verständnis für den jeweils anderen geht dadurch verloren. Auch das können Gründe für ein Freundschaftsende sein. Vielleicht nicht für ein abruptes Aus, aber die Treffen werden seltener und weniger innig, bis man sich schließlich aus den Augen verliert.

    Was waren Ihre Gründe für den Bruch einer Freundschaft?

    Hat sich die Freundschaft verlaufen, oder haben sie diese aktiv beendet? Trauern Sie einer Freundschaft nach? Verspüren Sie manchmal das Bedürfnis zu erfahren, was aus der damaligen Freundin oder dem damaligen Freund geworden ist? (haju, 14.11.2018)

    Share if you care.