Promotion - entgeltliche Einschaltung

    Wie werden Roboter Ihre Arbeit verändern?

    User-Diskussion mit Video19. November 2018, 10:37
    23 Postings

    Digitalisierung und Automatisierung bringen Veränderungen. Manche Tätigkeiten werden in Zukunft von Maschinen oder Software erledigt werden – mit positiven und negativen Auswirkungen

    In "Des Menschen Angst vor der Maschine" wurden einige Zukunftsszenarien skizziert, wie Maschinen und Software Tätigkeiten in Hinkunft ausführen können, ohne dass der Mensch dafür aktiv werden muss. Vor allem mechanische Arbeiten, wie Fließbandtätigkeiten oder das Lenken von Fahrzeugen zählen zu den Bereichen, in denen Maschinen künftig noch mehr Aufgaben übernehmen werden. Dabei werden Arbeitsplätze wegfallen, doch es werden auch neue hinzukommen: Wer produziert, wartet und betreut diese Maschinen? Forscher sind sich einig, dass vermehrt höherqualifizierte Arbeitskräfte benötigt werden – Bildung und Ausbildung werden noch wichtiger. Die maschinelle Praxis muss für den Menschen letztlich auch wieder interpretiert und übersetzt werden. User "Schapoh" sieht große Umwälzungen in praktisch allen Lebensbereichen:

    Sogar der Bedarf an Juristen in einzelnen Branchen schwindet zusehend, denkt man zum Beispiel an Legal Tech bei Mobilfunkprovidern. Wo früher mühsam einzelne Verträge ausgearbeitet und geprüft wurden, werden mittlerweile digitalisierte Massenverträge nur mehr allgemein vorbereitet und die Rechtsabteilung ist lediglich für Spezialfälle zuständig.

    Auch die Vielzahl an Daten, die tagtäglich entstehen, wird immer relevanter für unsere Arbeit. Das beginnt schon im Auswahlprozess möglicher Bewerber für einen Job – was weiß, der Arbeitgeber über mich? Welchen Algorithmen schulde ich es, dass mich das eine oder andere Suchraster bei der Arbeitssuche erfasst – oder eben nicht?

    Die Zukunft Ihrer eigenen Arbeit?

    Können Sie sich vorstellen, in Zukunft mit einem Roboter zusammenzuarbeiten? Führen Sie in Ihrer täglichen Arbeit Tätigkeiten aus, die in naher Zukunft oder vielleicht heute schon von Robotern oder Software übernommen werden können? Erzählen Sie uns, welche Aufgaben würden Sie gerne abgeben und was lieber behalten? (ugc, 16.11.2018)

    der standard
    In zwei Jahren werden 1,8 Millionen traditionelle Jobs von künstlicher Intelligenz übernommen worden sein.

    Ausstellungshinweis: Werden Sie User-Reporter!

    Das Technische Museum Wien und der User-STANDARD suchen einen User-Reporter, der die Ausstellung "Arbeit & Produktion. weiter_gedacht_" besucht und der Community darüber berichtet. Sensitive Roboter, intelligente Logistiksysteme und ein techLAB, in dem man neue Fertigungstechnologien ausprobieren kann – all das ist Gegenstand der nächsten Ausgabe der Ausstellungsreihe "weiter_gedacht_", die sich ganz der Arbeit und der Produktion verschrieben hat.

    Bewerben Sie sich im Teilnahmeformular, schauen Sie im Technischen Museum Wien vorbei und erhalten als Dankeschön auch eine Jahreskarte.

    • Mechanische Arbeitsschritte mit klar definiertem Anfang und Ende, wie zum Beispiel Verpackung, werden nicht mehr durch Menschenhände gehen. Wohl aber bedarf es der Überwachung und Qualitätskontrolle.
      foto: 123rf.com / macor

      Mechanische Arbeitsschritte mit klar definiertem Anfang und Ende, wie zum Beispiel Verpackung, werden nicht mehr durch Menschenhände gehen. Wohl aber bedarf es der Überwachung und Qualitätskontrolle.

    • Auch in der Medizin gibt es bereits zahlreiche Beispiele,  wo Maschinen ihre Leistung zeigen können – auch im Bereich der Chirurgie.
      foto: 123rf.com / ekkasit keatsirikul

      Auch in der Medizin gibt es bereits zahlreiche Beispiele, wo Maschinen ihre Leistung zeigen können – auch im Bereich der Chirurgie.

    Share if you care.