"Super Smash Bros. Ultimate": Nintendo entfernte rassistische Referenz

    8. November 2018, 10:16
    70 Postings

    Attacke von Mr. Game and Watch zeigte Ureinwohner mit Feder auf dem Kopf

    Beim anstehenden Switch-Game Super Smash Bros. Ultimate war ein Angriff von Mr. Game & Watch dabei, bei dem sich der Hersteller eines Stereotyps von Ureinwohnern der Vereinigten Staaten Amerikas bediente. Dabei war eine Figur zu sehen mit Waffe in der Hand und Feder am Kopf. Dies entstammte dem Tric-O-Tronic-Spiel Fire Attack aus dem Jahr 1982.

    Nintendo greift durch

    Der japanische Hersteller hat auf anfängliche Beschwerden allerdings schnell reagiert und angekündigt, die Figur abzuändern. Aufgespürt wurde die Attacke durch Nutzer des Resetera-Forums. Auf eine Anfrage von Source Gaming wurde recht prompt reagiert und die Änderung in den Raum gestellt.

    bitwalker

    Entscheidung wird diskutiert

    Die Entscheidung von Nintendo wurde in den sozialen Netzwerken heftig diskutiert. Manche Nutzer fanden die Aufregung überzogen und betonten, dass es sich dabei eben um Produkte ihrer Zeit handelt. Andere User stellten sich dagegen und sagten, dass sich die Zeiten eben geändert haben, weswegen man derartige Stereotype nicht glorifizieren sollte.

    no contest

    Wann das Spiel erscheint

    Super Smash Bros. Ultimate erscheint am 7. Dezember für Nintendo Switch mit insgesamt 70 Figuren. (red, 08.11.2018)

    • Diese Attacke von Mr. Game & Watch wurde aus "Super Smash Bros. Ultimate" entfernt. Sie entstammt dem Tric-O-Tronic-Spiel "Fire Attack" aus dem Jahr 1982.
      foto: screenshot/gamestandard

      Diese Attacke von Mr. Game & Watch wurde aus "Super Smash Bros. Ultimate" entfernt. Sie entstammt dem Tric-O-Tronic-Spiel "Fire Attack" aus dem Jahr 1982.

    Share if you care.