Schweizer Krypto-Start-up Lykke plant digitale Wertpapierbörse

    6. November 2018, 13:26
    posten

    Gemeinsam mit der niederländischen Börsenplattform Nxchange

    Das Schweizer Blockchain-Unternehmen Lykke und die niederländische Börsenplattform Nxchange planen die Lancierung einer vollregulierten europäischen Wertpapierbörse für digitale Vermögenswerte. Im Rahmen der Partnerschaft habe sich das Zuger Start-up an Nxchange beteiligt, wie es am Montag mitteilte. Bei Lykke war unlängst der Medienkonzern Tamedia eingestiegen.

    Im Rahmen der Partnerschaft wollen die beiden Unternehmen Vermögenswerte wie Aktien, Anleihen, Kredite und weitere Anlageprodukte in digitale "Token" überführen und diese über eine Blockchain-basierte Börseninfrastruktur handeln.

    Kapital per Crowdfunding

    Das Geschäftsmodell der in Amsterdam ansässigen Nxchange beruht darauf, dass Unternehmen per Crowdfunding Kapital aufnehmen können und die ausgegebenen Wertpapiere anschließend über Nxchange handelbar sind. Im Rahmen der Kooperation mit Lykke sollen nun weitere digitale Anlageprodukte hinzu kommen.

    Bei Lykke ist im Herbst der Tamedia-Konzern eingestiegen und investierte eine unbekannte Summe in das Zuger Fintech-Start-up. Lykke beschäftigt laut eigenen Angaben rund 25 Mitarbeiter in der Schweiz sowie weitere rund 80 Mitarbeiter und Auftragnehmer weltweit.

    Nxchange ist den Angaben nach ein vollständig regulierter Börsenbetreiber und ist kürzlich vom niederländischen Finanzministerium als "Multilateral Trading Facility" (MTF) lizenziert worden.

    Das Unternehmen stehe zudem unter der Aufsicht der Niederländischen Behörde für Finanzmärkte (AFM) und der Niederländischen Zentralbank (DNB). (APA, 6.11.2018)

    Link

    Lykke

    Share if you care.