Salzburg, Innsbruck und Znojmo gewinnen

    3. November 2018, 20:33
    1 Posting

    Die "Bullen" übernehmen damit zumindest vorübergehend Rang drei

    Wien – Red Bull Salzburg hat in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) zumindest für einen Tag Rang drei übernommen. Österreichs Meister feierte am Samstag einen 5:2-Sieg in Zagreb und überholte damit EBEL-Titelverteidiger HCB Südtirol. Innsbruck schob sich mit einem 5:1-Heimsieg über Fehervar bis auf zwei Punkte an Platz sechs heran, der EC Dornbirn unterlag in Znojmo mit 1:4.

    Salzburg hatte die bessere Antwort

    Zagreb ging innerhalb von 24 Sekunden mit 2:0 in Führung (14.), doch Red Bull schlug mit drei Treffern in 2:14 Minuten durch Chris Van de Velde (17., 18./PP) und Dominique Heinrich (20./PP2) noch vor der ersten Pause zurück. Der 20-jährige Nico Feldner mit dem zweiten Tor in seinem vierten EBEL-Spiel (39.) und Ryan Duncan (55.) fixierten den Sieg.

    Innsbruck sorgte gegen Fehervar durch Andy Yogan (5.), John Lammers (13.) und Ondrej Sedivy (20.) schon im ersten Drittel für die Vorentscheidung. Entscheidend war aber auch das Penalty Killing, in 14 Minuten Unterzahl blieben die Haie ohne Gegentreffer.

    Dornbirn konnte in Znojmo zu Beginn des Schlussdrittels auf 1:2 verkürzen, doch die Tschechen machten bald darauf den Sack mit zwei weiteren Treffern zu. (APA, 3.11.2018)

    Share if you care.