ÖBB will Frachtpreise 2019 teilweise kräftig anheben

    2. November 2018, 12:28
    27 Postings

    Anfang des Jahres sind Preiserhöhungen "im ein- bis zweistelligen Bereich" geplant

    Wien – Die Rail Cargo Group (RCG), die Güterverkehrssparte der ÖBB, wird heuer ein Betriebsergebnis (Ebit) "im mittleren zweistelligen Millionenbereich" erzielen. Das sagte Vorstandssprecher Clemens Först dem "Kurier" vom Freitag. Dass der Gewinn nicht so stark wächst wie der Umsatz, liege an den gestiegenen Kosten für Energie in Osteuropa sowie Infrastruktur und Personal.

    Man werde heuer im hohen einstelligen Bereich und deutlich über dem allgemeinen Wirtschaftswachstum zulegen, sagte Först. Wegen der gestiegenen Kosten und notwendiger Investitionen – "die Güterwaggons sind durchschnittlich 30 Jahre alt" – plane man für Anfang 2019 Preiserhöhungen "im ein- bis zweistelligen Bereich". (APA, 2.11.2018)

    Share if you care.