Arsenal fordert Liverpool im Premier-League-Hit

2. November 2018, 11:22
5 Postings

Gunners wollen neuerliche Niederlage gegen direkten Konkurrenten tunlichst vermeiden – ManCity und Chelsea zu Hause vor Pflichtaufgaben

London – In Englands Fußball-Premier-League sind Ausrutscher der Spitzenteams in dieser Saison rar gesät. Meister Manchester City sowie die Herausforderer Liverpool und Chelsea sind nach zehn Runden noch ungeschlagen. Das Trio peilt auch am Wochenende Siege an, wobei Liverpool die schwierigste Aufgabe zu meistern hat. Die "Reds" gastieren am Samstag (18.30 Uhr) bei Arsenal.

Die "Gunners" sind ihrerseits gut in Schuss. Zwar musste sich Arsenal zuletzt mit einem 2:2 gegen Crystal Palace begnügen, die Londoner holten davor aber elf Siege in Folge. Trainer Unai Emery durfte durchatmen, nachdem der Spanier mit zwei Niederlagen gegen ManCity und Chelsea in die Saison gestartet war. Gegen Liverpool steht der Nachfolger von Arsene Wenger nichtsdestotrotz wieder auf dem Prüfstand. Eine weitere Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten würde seiner Reputation nicht unbedingt gut tun.

Liverpool gastiert mit viel Vertrauen in die eigenen Stärken in Nordlondon. Jürgen Klopp hat in dieser Saison nur Punkte gegen ManCity und Chelsea liegen gelassen. Die Fans träumen wieder einmal vom ersten Meistertitel seit 1990. Eine tragende Figur ist Mohamed Salah. Der Ägypter hat seine Form des Vorjahres zuletzt gefunden und vier Tore in den jüngsten drei Einsätzen geschossen. Mit einem Heimsieg wäre Arsenal wieder mitten im Titelrennen. Vier Punkte fehlen derzeit auf Platz eins.

Dort thront dank besserer Tordifferenz Manchester City. Der Titelverteidiger ist am Sonntag zu Hause gegen Southampton im Einsatz. Ebenfalls am Sonntag peilt Chelsea einen Heimsieg gegen Crystal Palace an. Leicester City mit Christian Fuchs bestreitet in Cardiff (Samstag) das erste Spiel nach dem tödlichen Unfall von Clubbesitzer Vichai Srivaddhanaprabha am vergangenen Samstag. In Gedenken an die Opfer des Hubschrauberabsturzes werden in der Premier League alle Fußballprofis mit Trauerflor einlaufen. Vor den Partien soll es eine Schweigeminute geben.

Den Champions-League-Startplätzen hinterher läuft Manchester United. Die Elf von Jose Mourinho gastiert zum Auftakt der 11. Runde bei Bournemouth. Die Hausherren sind aktuell drei Zähler und zwei Plätze vor ManUnited Tabellensechster, haben aus den jüngsten vier Runden zehn Punkte geholt. Marko Arnautovic ist mit West Ham United gegen Burnley gefordert. Beide Mannschaften halten bei acht Zählern. Watford spielt ohne den verletzten Sebastian Prödl gegen den Vorletzten Newcastle United. (APA; 2.11.2018)

Share if you care.