Produktiver sein: Diese Tipps hat Tech-Milliardär Musk für seine Mitarbeiter

    1. November 2018, 12:27
    182 Postings

    Große Meetings sollen vermieden und bei Telefonaten einfach aufgelegt werden

    Elon Musk ist ein vielbeschäftigter Mann. Der Südafrikaner will mit Tesla, Boring Company und HyperLoop unsere Art der Fortbewegung revolutionieren und mit SpaceX den Mars besiedeln. Um seine Mitarbeiter mit seinem Tatendrang anzustecken, hat der Milliardär seine sieben Tipps für mehr Produktivität mit seiner Belegschaft geteilt.

    Große Meetings vermeiden

    So ist der 47-Jährige absolut kein Fan von größeren Meetings. "Große Meetings sind das Übel von größeren Firmen, das immer schlimmer wird. Man sollte sie alle absagen, außer man ist sicher, dass sie einen großen Wert für alle mit sich bringen – auf jeden Fall sollte man sie kurzhalten", soll Musk seinen Mitarbeitern primär geraten haben.

    Bei Telefonaten auflegen

    Regelmäßige Treffen sollten laut dem Tesla-CEO ebenso vermieden werden. Außer es geht um "extrem dringende" Gelegenheiten. Ferner rät Musk seinen Mitarbeitern einfach Meetings zu verlassen, sollten sie dort nicht wirklich gebraucht werden. Auch bei Telefonaten sollte man stets darauf achten, dass diese einen gewissen Wert haben. Ist dies nicht der Fall, dann gilt es diesen schleunigst zu beenden.

    Keine Eigenwörter verwenden

    "Es ist nicht unfreundlich, ein Meeting zu verlassen. Es ist vielmehr unhöflich die Zeit von jemand anderen zu vergeuden", betont Musk, der bereits als Zwölfjähriger ein Computerspiel an eine Zeitschrift um 500 Dollar verkauft hatte. Der Südafrikaner ist auch kein Freund von Abkürzungen oder Eigenwörter innerhalb seiner Firma. "Alles, was eine Erklärung braucht, sollte vermieden werden. Ich will nicht, dass meine Mitarbeiter ein Wörterbuch für die Firma brauchen", sagt er.

    Flache Hierarchien

    Hinsichtlich der Hierarchien in seinen Unternehmen betont Musk, dass Kommunikation "immer den kürzesten Weg" gehen soll. Rangordnungen sollten dabei außen vorgelassen werden. Manager, die auf feste Hierarchien bei der Kommunikation setzen, werden laut dem Milliardär "bald woanders arbeiten".

    Hausverstand verwenden

    Generell sollte jeder Mitarbeiter das Gespräch mit jedem suchen können – eine Rangordnung sollte generell vermieden werden. Zuletzt verweist der Technokrat auch darauf, dass seine Mitarbeiter ihren Hausverstand verwenden sollen. Regeln, die der Belegschaft "lächerlich" vorkommen, sollten schleunigst entfernt werden.

    Tesla als harter Arbeitsplatz

    Hinsichtlich der Arbeitsbedingungen bei Tesla veröffentlichte die britische Tageszeitung Guardian, dass diese sehr schlecht sein sollen. Der Tech-Milliardär verteidigte seine Firma und betonte, dass man so hart arbeiten müsse, um eine Zukunft mit erneuerbaren Energien ermöglichen zu können. Zudem soll Musk regelmäßig im Schlafsack in der Firma übernachtet haben, um mehr als seine Mitarbeiter zu arbeiten. (red, 1.11.2018)

    • Musk hat Tipps für seine Mitarbeiter, damit diese produktiver sein können.
      foto: ap/carlson

      Musk hat Tipps für seine Mitarbeiter, damit diese produktiver sein können.

    Share if you care.