Flexpai: So sieht das erste faltbare Smartphone aus

    1. November 2018, 10:24
    69 Postings

    Kostet 1.290 Dollar und kann ab sofort vorbestellt werden – Ausführung noch sehr ausbaubar

    Die wirklich große Innovation sucht man bei Smartphones seit längerem vergebens. Das chinesische Unternehmen Royole Corporation will dies mit dem FlexPai nun ändern. Dabei soll es sich um das erste faltbare Smartphone handeln. Das Gerät ist ungefähr so groß wie ein Tablet, kann allerdings so geknickt werden, dass das Smartphone einfach in die Hosentasche gesteckt werden kann.

    Flexpai in Aktion.

    Klobig und verwirrte Software

    Auf der Elektronikmesse CES wurde FlexPai bereits gezeigt. Massentauglich ist das Smartphone allerdings definitiv noch nicht. Es ist sehr klobig und weist auch noch Probleme hinsichtlich der Software auf, wie erste Videos aufzeigen. Royole Corporation will das Smartphone trotzdem ab Dezember verkaufen – 1.290 Dollar werden verlangt.

    Die Konkurrenz schläft nicht

    Verbaut werden bei dem faltbaren Gerät ein Snapdragon 8150 und sechs Gigabyte RAM. Vorbestellungen werden ab sofort angenommen. In Bälde konnte die chinesische Firma aber namhafte Konkurrenz bekommen. Laut mehreren Berichten sollen Samsung, LG und auch Huawei bereits an faltbaren Smartphones arbeiten und kurz vor der Vorstellung stehen. (red, 01.11.2018)

    • Artikelbild
      royole
    • Artikelbild
      royole
    • Artikelbild
      royole
    • Artikelbild
      royole
    Share if you care.