Rafael Rotter erklärt Rücktritt aus ÖEHV-Team

    31. Oktober 2018, 13:40
    16 Postings

    Verletzte Verteidiger Schlacher und Nickl fehlen bei Euro Ice Hockey Challenge

    Wien – Rafael Rotter steht für Österreichs Eishockey-Nationalteam nicht mehr zur Verfügung. Wie der heimische Eishockeyverband am Mittwoch bekannt gab, zieht sich der Stürmer der Vienna Capitals aus der Auswahl zurück. Rund eine Woche vor dem Start in die Euro Ice Hockey Challenge nominierte Teamchef Roger Bader Daniel Woger nach. Die Verteidiger Thimo Nickl und Markus Schlacher fehlen verletzt.

    Bei Schlacher (VSV) handelt es sich um eine langwierige Verletzung, die er in der Länderspielpause gerne auskurieren möchte. Nickl (KAC), der als 16-Jähriger sein Teamdebüt feiern hätte sollen, zog sich seine Verletzung vor wenigen Tagen zu und muss eine kurze Pause einlegen. Die ÖEHV-Auswahl beginnt am 6. November mit dem Training in Wien, das erste Spiel der Euro Ice Hockey Challenge in Danzig findet drei Tage später gegen Norwegen statt. Weitere Gegner sind Dänemark (10.11.) und Gastgeber Polen (11.11.).

    Rotter verkündete den Abschied aus der Nationalmannschaft, in der er über zehn Jahre spielte und als 19-Jähriger im April 2007 debütierte. "Mit 31 Jahren muss ich mehr auf meinen Körper schauen und ihm die Pausen geben, die er benötigt, um sich gut zu erholen. Ich bekomme in Wien viel Eiszeit, und daher brauche ich längere Regenerationsphasen als ein jüngerer Spieler", begründete Rotter seine Entscheidung. Er habe immer gerne für die Auswahl gespielt. Bei der WM in Bratislava im nächsten Jahr werde er nun als Fan dabei sein. (APA, 31.10.2018)

    Share if you care.