Publikumswahl für Wissenschaftsbuch des Jahres beginnt

    30. Oktober 2018, 13:46
    1 Posting

    Fachjury wählte 20 Kandidaten, darunter das Buch zweier STANDARD-JournalistInnen. Stimmabgabe in vier Kategorien bis zum 7. Jänner möglich.

    Wien – Insgesamt 20 Publikationen stellen sich der Publikumswahl zum besten Wissenschaftsbuch des Jahres, darunter auch das Werk zweier STANDARD-JournalistInnen. Eine Fachjury hat dazu in vier Kategorien jeweils fünf Bücher nominiert. Bis 7. Jänner 2019 kann im Internet ab sofort, im Buchhandel und in Bibliotheken ab Ende November die Stimme abgegeben werden, teilte das Bildungsministerium am Dienstag mit.

    In der Rubrik "Naturwissenschaft/Technik" wurde "Lise Meitner. Pionierin des Atomzeitalters" von den beiden STANDARD-WissenschaftsjournalistInnen Tanja Traxler und David Rennert (Residenz) nominiert. Weiters auf der Nominierungsliste: "Pflanzenrevolution. Wie die Pflanzen unsere Zukunft erfinden" von Stefano Mancuso (Kunstmann), "Künstliche Intelligenz. Was sie kann & was uns erwartet" von Manuela Lenzen (C.H. Beck), "Achtung Steinschlag! Asteroiden und Meteoriten" von Alwin Schönberger und Christian Köberl (Brandstätter) und "Natur aus den Fugen? Die Verbreitung invasiver Arten" von Atlant Bieri (Orell Füssli).

    In der Kategorie "Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften" gehen ins Rennen: "Nach dem Krieg sind alle gleich. Eine Geschichte der Ungleichheit" von Walter Scheidel (Theiss Verlag), "Rothschild. Glanz und Untergang des Wiener Welthauses" von Roman Sandgruber (Molden), "Der Klang der Großstadt. Eine Geschichte des Hörens" von Peter Payer (Böhlau), "Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie" von Wolfram Eilenberger (Klett-Cotta) sowie "Die Geburt der mediterranen Welt. Von den Anfängen bis zum klassischen Zeitalter" von Cyprian Broodbank (C.H. Beck).

    Mikroben, Gehirnstörungen und Sesshaftigkeit

    Im Bereich "Medizin/Biologie" stehen zur Auswahl: "Winzige Gefährten. Wie Mikroben uns eine umfassendere Ansicht vom Leben vermitteln" von Ed Yong (Kunstmann), "Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist" von Anna Rosling Rönnlund, Hans Rosling und Ola Rosling (Ullstein), "Was ist der Mensch? Störungen des Gehirns und was sie über die menschliche Natur verraten" von Eric Kandel (Siedler), "Warum wir sesshaft wurden und uns seither bekriegen, wenn wir nicht gerade an tödlichen Krankheiten sterben" von Brenna Hassett (Theiss) sowie "Von den Bakterien zu Bach – und zurück. Die Evolution des Geistes" von Daniel C. Dennett (Suhrkamp).

    In der Kategorie "Junior Wissensbücher": "So ein Mist" von Melanie Laibl (Tyrolia Verlag), "Die Welt der Berge" von Dieter Braun (Knesebeck), "Wie siehst du denn aus?" von Florence Giuraud (Knesebeck), "Wanderungen" von Mike Unwin (Fischer Sauerländer) und "Hier sind wir. Anleitung zum Leben auf der Erde" von Oliver Jeffers (NordSüd).

    Zu gewinnen gibt es ein "Wissens-Dinner" mit einem der Sachbuch-Autoren, zweimal alle Bücher der Shortlist und drei "Wissens-Buchpakete" mit ausgewählten Büchern. (red, APA, 30.10.2018)

    Share if you care.