Menschenfressender Baum: Die Welt der Wesen

    4. November 2018, 10:05
    posten

    Hunderte Fabelwesen, von denen wohl noch niemand gehört hat

    Wahrscheinlich ist Harry Potter schuld. Bei der ältesten Tochter zu Hause sind Geisterwesen und seltsame Kreaturen hoch im Kurs. Egal was da so in den Büchern über Potter vorkommt, sie kennt das Tier. Neu ist Derartiges natürlich nicht. Immer schon haben Sagen und Mythen den Menschen beschäftigt. Immer noch glauben auch Erwachsene daran – Stichwort Loch Ness, um nur ein Beispiel zu nennen.

    Stuart Hill und Sandra Lawrence haben sich für ihr Buch, das Kinder ab dem achten Lebensjahr begeistern wird, auf Entdeckungsreise in diese Welten begeben. Herausgekommen ist der Atlas der Fabelwesen. Geordnet nach Ländern beziehungsweise Regionen listen sie gefühlt hunderte Fabelwesen auf. Von den meisten wird die Leserschaft zum ersten Mal hören. Wer kennt den Akkorokamui, ein Seemonster, das in Japan wütet? Oder den Ya-te-veo? Das ist ein menschenfressender Baum aus Madagaskar. Die Liste ist lang, die Kinder werden darin versinken. Illustrationen zeigen die Wesen – so schrecklich schauen sie gar nicht aus. (Peter Mayr, xx.11.2018)

    • Stuart Hill & Sandra Lawrence, "Atlas der Fabelwesen"€ 24,70 / 64 Seiten. Prestel-Verlag, München 2018
      foto: prestel- verlag

      Stuart Hill & Sandra Lawrence, "Atlas der Fabelwesen"
      € 24,70 / 64 Seiten. Prestel-Verlag, München 2018

    Share if you care.