Hinterseer nach zwei Toren: "Scheißabend"

    29. Oktober 2018, 23:28
    9 Postings

    Österreicher trifft für Bochum doppelt, ärgert sich nach 3:3 gegen Regensburg aber über verpassten Sieg

    Bochum – Lukas Hinterseer erzielte am Montagabend beim packenden 3:3 des VfL Bochum gegen Jahn Regensburg zwei Tore. Für den 27-jährigen Stürmer waren es die Saisontore Nummer sechs und sieben in der zweiten deutschen Bundesliga, er ist damit in der Schützenliste Zweiter hinter Kölns Simon Terodde (13).

    Es waren die Gäste, die vor 12.621 Zuschauern im Ruhrstadion zuerst jubeln durften. Sargis Admayan (11.) traf nach einer Hereingabe von Andreas Geipl per Kopf zur Führung. Die Bochumer übernahmen erst nach dem Gegentor das Kommando und wurden wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff belohnt: Robert Tesche (45.) brachte den Ball sehenswert im rechten Kreuzeck unter.

    Kurz nach Seitenwechsel wohl die kurioseste Szene des gesamten Spieltags: Regensburg-Keeper Philipp Pentke wollte einen Freistoß etwa 35 Meter vor seinem Tor schnell ausführen, schoss aber den Südkoreaner Chung-Yong Lee aus kurzer Distanz an. Der Ball wurde zur Vorlage für Hinterseer (54.), der aus Abseitsposition startete und nur noch ins leere Tor schieben musste.

    Hinterseers zweiter Treffer wurde neuerlich von einem Fehler im Spielaufbau der Gäste eingeleitet. Lee gab zur Mitte und der Tiroler vollendete diesmal aus Höhe des Elfmeterpunktes (65.). Apropos Elfmeter: Regensburg bekam in der Folge noch zwei Strafstöße zugesprochen. Jann George scheiterte mit dem ersten (70.), Joker Marc Lais (77.) gelang mit dem zweiten der Anschlusstreffer. In der dritten Minute der Nachspielzeit glich Hamadi Al Ghaddioui noch aus (93.).

    Abstand zur Spitze bleibt gleich

    Beide Teams blieben nach dem Remis im Mittelfeld stecken, Bochum ist drei Spiele unbesiegt und mit 16 Punkten Siebenter, Regensburg nach dem sechsten ungeschlagenen Spiel in Folge punktgleich Neunter. Der Rückstand auf Tabellenführer 1. FC Köln beträgt weiterhin fünf Zähler. Hinterseer ärgerte sich: "Wir haben das Spiel klar in der Hand. Es ist ein Scheißabend mit zwei verlorenen Punkten." (sid, APA, 29.10.2018)

    • Da war die Welt von Lukas Hinterseer noch in Ordnung, Bochum führte zwischenzeitlich 3:1.
      foto: imago/team 2

      Da war die Welt von Lukas Hinterseer noch in Ordnung, Bochum führte zwischenzeitlich 3:1.

    Share if you care.