Gabuns Präsident Ali Bongo in Saudi-Arabien im Krankenhaus

    29. Oktober 2018, 15:42
    4 Postings

    Staatsoberhaupt erlitt Schwächeanfall bei Besuch in Riad

    Libreville/Riad – Gabuns Präsident Ali Bongo Ondimba hat während eines Besuchs in Saudi-Arabien einen Schwächeanfall erlitten und wird dort seither in einem Krankenhaus behandelt. Die Ärzte in Riad hätten dem Präsidenten eine medizinisch bedingte Auszeit verordnet, erklärte Regierungssprecher Ike Ngouoni Aila Oyouomi. Es blieb zunächst unklar, wie lange der Präsident im Krankenhaus bleiben sollte.

    Der Staatschef nahm demnach am Mittwoch an einer Wirtschaftskonferenz in Saudi-Arabien teil, als sich der Schwächeanfall ereignete. Der 59-Jährige erhole sich gut, hieß es in einer in der Nacht zum Montag auf Twitter veröffentlichen Erklärung.

    Familie Bongo seit 50 Jahren an der Macht

    Die Familie Bongo regiert den zentralafrikanischen Staat Gabun, eine ehemalige französische Kolonie, seit rund fünfzig Jahren. Omar Bongo war von 1967 bis zu seinem Tod 2009 an der Macht. Dann wurde sein Sohn Ali Bongo Präsident. Gabun hat knapp zwei Millionen Einwohner. (APA, 29.10.2018)

    • Ali Bongo Ondimba spricht hier vor zwei Wochen in London. Jetzt liegt er im Krankenhaus in Riad.
      foto: afp/pool/chris jackson

      Ali Bongo Ondimba spricht hier vor zwei Wochen in London. Jetzt liegt er im Krankenhaus in Riad.

    Share if you care.