Mit ein paar Tricks das Smartphone wieder schneller machen

    28. Oktober 2018, 18:19
    134 Postings

    Einfach: Cache und Zwischenablage regelmäßig löschen

    Dass Smartphones mit der Zeit langsamer werden, ist nicht unüblich. Schließlich sind die mobilen Geräte kleine Hochleistungscomputer. Auch wenn sie in eine Hand passen, können sie durch Datenreste unnötig befüllt werden. Die Folge ist ein langsamer werdendes System. Das Onlinemagazin teltarif.de erklärt: "Es gibt ein paar einfache Möglichkeiten, um Datenreste von Android-Smartphones zu entfernen, wodurch sie wieder schneller werden."

    Updates installieren

    Android-Nutzer sollten, wie bei jedem System, immer die aktuellsten Updates installieren. Diese beinhalten häufig kleine Optimierungen und beseitigen Fehler, die das System womöglich ausbremsen. Verfügbare Updates werden in der Regel in der Benachrichtigungsleiste des Handys angezeigt. Es kann aber auch aktiv in den Einstellungen nach Aktualisierungen gesucht werden. Des Weiteren sollten Smartphone-Besitzer vorinstallierte, aber nicht benötigte Apps, sogenannte Bloatware, deaktivieren oder deinstallieren. Dadurch wird Speicherplatz geschaffen. Es ist allerdings möglich, dass nach einem System-Update die deaktivierten Applikationen wieder auf dem Handy auftauchen. Daher sollten Nutzer ihre Apps immer wieder kontrollieren und die nicht benötigten Anwendungen entfernen.

    Wer viele Apps und Widgets auf dem Smartphone hat, nutzt oft eine Vielzahl an Homescreens. Diese beladene Nutzeroberfläche wirkt sich auf die Geschwindigkeit des Gerätes aus und beeinträchtigt die Akku-Laufzeit. Am besten sollten Nutzer die Widgets auf die wirklich wesentlichen beschränken und nicht mehr als drei Homescreens verwenden. In einem Cache speichert das Handy-System Daten zwischen, wodurch wiederholte Anfragen an Anwendungen schneller bearbeitet werden können. Um Ressourcen freizugeben, sollte dieser regelmäßig gelöscht werden.

    Werkseinstellung

    In der Zwischenablage des Smartphones sammeln sich etwa durch das Kopieren oder Einfügen von Texten ebenfalls Datenmengen an. Wer diese löschen und Speicherplatz freigeben will, öffnet zunächst ein beliebiges Textfeld (SMS, WhatsApp etc.). Bei Samsung-Handys muss dann der Finger im Textfeld länger gedrückt werden, bis sich das Kontextmenü öffnet. Alternativ funktioniert bei Android-Geräten ein langes Drücken des Zahnradsymbols im unteren Tastaturbereich. Nutzer können nun ausgewählte Elemente oder den gesamten Ordner entfernen. "Wenn durch das Löschen des Zwischenspeichers das Smartphone nicht schneller wird, kann ein kompletter Neuanfang mit einem sauberen System helfen", meint Teltarif.. Das Gerät muss dafür auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden. Alle persönlichen Daten und Einstellungen werden zwar gelöscht, aber auch Datenreste, die vorher vielleicht zu Problemen geführt haben, verschwinden. (red, 28.10. 2018)

    • Artikelbild
      foto: apa
    Share if you care.