Der Mobilfunker "3" hat einen neuen Bestseller: E-Scooter von Xiaomi

    26. Oktober 2018, 17:31
    43 Postings

    Die großen Mobilfunker suchen derzeit nach neuen Geschäftsfeldern – T-Mobile bringt Smart Home

    Auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern ist der Mobilfunker "3" offensichtlich fündig geworden. Er verkauft über seinem Onlineshop elektrische Roller – und zwar in "einer wirklich ansehnlicher Stückzahl", wie es seitens des Unternehmens heißt. Gleich zwei Modelle werden derzeit angeboten: Ein Scooter stammt von Xiaomi, ein weiterer von Kawasaki. Die E-Tretroller können eine Geschwindigkeit von knapp 24 km/h erzielen und sind auf der Straße wie Räder zu nutzen. Mit vollem Akku beträgt die Reichweite etwa 60 Kilometer.

    Hype rund um elektrische Roller

    "3" profitiert dabei vom aktuellen Hype rund um die Gefährte, die man sich Wien an zahlreichen Ecken gegen eine Leihgebühr ausborgen kann. Derzeit rittern gleich drei Anbieter um Kunden in der Hauptstadt: Lime, Bird und Tier. Bird setzt dabei auf jenen Roller von Xiaomi, der von "3" verkauft wird. Die E-Scooter sorgen seit einigen Wochen auch beständig für Schlagzeilen, da sie teilweise "unbedacht" im öffentlichen Raum geparkt werden, wie der Bezirksvorsteher der Inneren Stadt, Markus Figl (ÖVP), kritisierte.

    T-Mobile bringt Smart-Home

    Alle großen Mobilfunker sind derzeit dabei, neue Einnahmequellen zu erschließen – da ihnen Kunden scharenweise Adieu sagen. Davon profitieren Mobilfunk-Diskonter, die mit niedrigen Tarifen überzeugen können. In den letzten drei Jahren konnten Newcomer am Markt, wie Hot, Liwest oder Spusu, über eine Millionen Kunden gewinnen. Auch T-Mobile geht neue Wege. Anfang November stellt der Netzbetreiber neue Produkte im Bereich Smart-Home vor. Ein Feld, in dem derzeit Marktführer A1 sehr aktiv ist. (sum, 26.10. 2018)

    • Ein Scooter von Xiaomi.
      foto: apa

      Ein Scooter von Xiaomi.

    Share if you care.