Nishikori im Viertelfinale, Melzer spielt auch nicht Doppel

    25. Oktober 2018, 15:48
    1 Posting

    Der Japaner ließ im Achtelfinale Chatschanow nur wenig Licht und ist der nächste Thiem-Gegner

    Wien – Kei Nishikori ist am Donnerstag mit einem glatten Sieg über Moskau-Sieger Karen Chatschanow ins Viertelfinale des Erste Bank Open eingezogen. Der als Nummer fünf gesetzte Japaner fertigte den Russen in nur 64 Minuten mit 6:2,6:2 ab. Nishikori, der damit auch im Race to London weiter gepunktet hat, trifft im Viertelfinale auf den top gesetzten Österreicher Dominic Thiem. Chatschanow hatte am Vortag den Niederösterreicher Dennis Novak mit 6:3,7:5 ausgeschaltet.

    Jürgen Melzer gab außerdem bekannt, dass er aufgrund seiner Erkrankung auch nicht im Doppel antreten würde. Melzer wäre zusammen mit Philipp Oswald auf die argentinische Paarung Schwartzman/Gonzalez getroffen. Der Niederösterreicher musste schon am Vortag seine Einzelpartie gegen Kevin Anderson wegen einer Magendarm-Erkrankung absagen.

    Verdasco und Kukuschkin weiter

    Der Spanier Fernando Verdasco schlug Kyle Edmund (GBR/8) 6:4,3:6,6:3. Auch Michail Kukuschkin (KAZ) steht nach einem 7:6(4),6:4 gegen Andrej Rublew (RUS) unter den Top Acht. (APA/red, 25.10.2018)

    • Nishikori gewinnt auch seine zweite Partie in Wien.
      foto: apa/expa/michael gruber

      Nishikori gewinnt auch seine zweite Partie in Wien.

    Share if you care.