Mögliche Briefbombe: CNN-Gebäude während laufender Sendung evakuiert

    24. Oktober 2018, 17:56
    6 Postings

    Zwei weitere Pakete warwen an den früheren US-Präsidenten Barack Obama und die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton adressiert

    Kurz vor den Kongresswahlen in den USA hat der Fund verdächtiger Pakete mit möglichen Sprengsätzen an prominente Politiker für große Unruhe gesorgt. Der amerikanische Secret Service fing zwei solcher Pakete ab, die an den früheren US-Präsidenten Barack Obama und die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton adressiert waren.

    Kurz darauf wurde nach dem Fund eines solchen Pakets auch das Time Warner Center in Manhattan, in dem unter anderem der US-Fernsehsender CNN seinen Sitz hat. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Während einer laufenden Sendung des Fernsehsenders am Mittwochvormittag (Ortszeit) war ein Sicherheitsalarm im Studio von CNN zu hören. Wenig später wurde das Gebäude komplett evakuiert. Viele Republikaner in den USA sehen auch CNN auf der Seite der Demokraten.

    Das Weiße Haus verurteilte die Vorfälle scharf. "Diese terrorisierenden Handlungen sind verachtenswert und jeder, der dafür verantwortlich ist, wird mit allen Möglichkeiten des Gesetzes zur Verantwortung gezogen", erklärte die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Sarah Sanders, in Washington. Die US-Regierung verurteile die "versuchten gewaltsamen Attacken" auf Obama, Clinton und andere, betonte sie. Der Secret Service und andere Behörden untersuchten die Vorfälle genau und unternähmen alles Notwendige, um jeden zu schützen, der von "diesen Feiglingen" bedroht sei. (APA, 24.10.2018)

    Zum Thema

    Share if you care.